Zurück zu Neuigkeiten

Mann vergisst Ehefrau am Flughafen

Dass Männer auch öfters ohne ihre Frauen verreisen, ist keine Nachricht wert. Doch der Engländer Maurice Hunter wollte eigentlich gemeinsam mit seiner Frau verreisen – und „vergaß“ sie dennoch am Flughafen.

Eigentlich keine ungewöhnliche Geschichte: Kurz vor dem Abflug nach Spanien geht Maurice Hunter noch einmal kurz auf Toilette, sieht danach, dass das Boarding bereits begonnen hat und steigt in die Maschine, die kurz darauf abhebt. Ungewöhnlich dabei: Seine Ehefrau, die mit ihm reist, steht noch draußen und verpasst das Flugzeug.

Beim Einsteigen meint Maurice eine Frau zu sehen, die seiner Gattin ähnelt und ihm vermeintlich winkt. Er nahm daraufhin an, dass seine Frau ebenfalls ins Flugzeug gestiegen sei. Da das Paar nicht nebeneinandersitzt, fällt die Verwechslung nicht auf. Doch tatsächlich steht seine echte Frau, Carolyn, noch am Flughafen und wartet darauf, dass ihr Gatte aus der Toilette kommt. Nachdem sie einige Zeit auf ihren Ehemann wartete, wurde Carolyn immer nervöser und bekam Angst, den Flug zu verpassen. Das daraufhin alarmierte Personal konnte ihren Mann allerdings nirgendswo in der Toilette entdecken, was nicht grade zu ihrer Beruhigung beitrug.

Der Fehler fällt erst am Zielort auf

Dann stellte sich heraus: Ihr Mann ist ohne sie geflogen! Wütend schreibt sie ihrem Sohn eine SMS: „Mother is in Stansted, father is up in the air." Doch Maurice selbst hat kein Handy und bemerkt das Problem erst, als er in Spanien gelandet ist. Daraufhin nimmt er sofort das nächste Flugzeug zurück nach England, wo er seine Frau wiedertraf.

Im englischen Frühstücksfernsehen erzählen die beiden ihre Geschichte und bekommen vom Moderator einen Tracker geschenkt, sodass Carolyn immer schauen kann, wo sich ihr Mann befindet!

Geschrieben von Flug-Verspaetet.de