W-LAN an europäischen Flughäfen

Ein Internetzugang ist mittlerweile nicht mehr nur für Berufsreisende, sondern auch den regulären Urlauber ein absolutes Must-Have. Sei es für den professionellen E-Mail-Verkehr, oder um Informationen über den Anschlussflug herauszusuchen; der Reisende von Heute legt großen Wert auf die digitale Verbindung in die Welt. Wir werfen einen Blick auf das W-LAN Angebot an verschiedenen europäischen Flughäfen.

An immer mehr europäischen Flughäfen wird W-LAN angeboten.

Kostenloses W-LAN an spanischen Flughäfen

Das Management von AENA, dem Betreiber der größten spanischen Flughäfen, hat im Mai dieses Jahres in einer Pressemitteilung den Plan offengelegt, kostenlose W-LAN Netzwerke in ihren 48 Niederlassungen zu installieren. Ab kommendem Dezember werden alle 48 Flughäfen und 2 Helikopterlandeplätze des Unternehmens für die Dauer von zwei Jahren mit einem öffentlichen, unlimitierten Internetzugang ausgestattet.

Nutzung von Online Applikationen

Bislang war das Angebot an Spanischen Flughäfen wie beispielsweise in Madrid und Barcelona-El Prat auf eine Nutzung von 30 Minuten limitiert. Die Installation des kostenlosen und unbegrenzten Internets sei „ein wichtiger Schritt in dem Angebot digitaler Dienste für den Reisenden“, lässt das Management von AENA verlauten. Darüber hinaus würde dieser Fortschritt auf dem Gebiet mit der strategischen, digitalen Entwicklung des Unternehmens und der Fluggesellschaften Hand in Hand gehen. Seit 2013 ist das neue Applikationssystem aktiv, durch das der Passagier via Smartphone immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung seines Abflugs bleibt und sich online Parkplätze oder einen VIP Sitz in der Flughafenlounge reservieren kann.

Breitbandverbindung

Die Geschwindigkeit und Verbindung der neuen Installation wird vier mal so schnell wie bisher sein. Zudem werden Zusatzservices angeboten, die der Reisende dazubuchen kann. Dennoch, selbst wer sich für die Luxusausstattung des Internets entscheidet, wird lediglich 1,50 € zahlen - im Vergleich zu 3,80 € pro Stunde in London Heathrow und Düsseldorf (DUS) ein Schnäppchen. Darüber hinaus werden dem Benutzer mehrere Aufladepunkte für Laptops und Smartphones zur Verfügung gestellt.

Service von Fluggästen geschätzt

Dieses Angebot wird von den Passagieren sehr geschätzt, die gegebenenfalls einige Stunden warten müssen, bevor sie boarden können oder ihr Anschlussflug geht. Seit 2014 ist die Nutzung des W-LANs am Flughafen Madrid-Barajas um 85% gestiegen und in Barcelona-El Prat um 68%. Die Lufttfahrtbehörde schätzt, dass die spanischen Flughäfen hiermit „eines der besten Angebote für Internetzugang an europäischen Flughäfen“ aufbauen. Eine gute Sache, denn laut der Welttourismusbehörde ist Spanien das zweit meist bereiste Land 2014. Aber die längste Zeit warten wir noch an unseren Abflughäfen, bevor wir nach Spanien reisen.

Wie steht es um W-LAN an deutschen Flughäfen ?

In Deutschland ist der Zugang zum kostenlosem W-LAN noch nicht so einfach gestaltet. Wer plant, während eines längeren Aufenthalts an deutschen Flughäfen im Internet zu arbeiten oder einfach zu surfen, sollte sich vorab nach den Konditionen vorort informieren. Viele Flughäfen bieten, wie bis vor kurzem auch noch in Spanien, nur zeitlich begrenzt kostenlose Zugänge für 30 oder 60 Minuten an. Aber auch hier kann es zu Kosten kommen. Denn häufig werden die Angebote von den Flughafenbetreibern schlecht auffindbar auf den Webseiten veröffentlicht, was dazu führt, dass nicht jeder Reisende die Informationen problemlos findet.

Vorreiter in Deutschland

Zwei deutsche Flughäfen stechen mit ihrem bereits unbegrenzten, kostenlosen W-LAN Angebot heraus. Als erster hatte der Germanwings Heimatflughafen Köln-Bonn einen 24/7 Internetzugang für seine Passagiere eingerichtet. Im Juli diesen Jahres zog auch der Airport in Frankfurt am Main nach und bietet einen Hotspot bei der Telekom an. Beide Flughäfen bieten den Zugang nach einer einfachen Registrierung ohne Beschränkung an. An anderen Flughäfen ist es noch nicht so leicht. Über andere, zeitlich begrenzte kostenlose Angebote von deutschen Flughäfen hat die Website Teltarif eine hilfreiche Übersicht mit Konditionen und Anbieterinformationen veröffentlicht.