Handgepäck-Must-haves für Langstreckenflüge

Langstreckenflüge sind oft anstrengend, langweilig, und vor Allem in der Economy Class wenig komfortabel. Wer schon öfter lang geflogen ist, weiß, dass ein unbequemes Kissen oder vergessene Kopfhörer einem den ganzen Flug verderben können. Dabei ist es gerade auf langen Strecken wichtig, schlafen zu können oder sich wenigstens zu entspannen. Der Schlaf, den sie unter Umständen im Flieger versäumen, muss schließlich in Ihrer kostbaren Urlaubszeit nachgeholt werden - so schön das Hotelzimmer auch sein mag, schade wäre es trotzdem! Und wer möchte nicht relaxt und im besten Fall ausgeruht in den Urlaub starten - Vorbereitung ist hier das A&O. Damit die langen Stunden im Flieger so angenehm wie möglich verlaufen, lesen Sie hier, was Sie unbedingt im Handgepäck dabei haben sollten.

Frauenhand Schreibtisch mit Computer und Notizbuch

Die Grundausstattung - das muss auf jeden Fall mit an Bord

Selbstverständlich sind ein gültiger Reisepass, das Flugticket, Bargeld, und eine Kreditkarte das Wichtigste im Handgepäck. Ein Extra-Tipp von uns: Auch wenn Sie alle Reiseunterlagen auf Ihrem Smartphone haben sollten, ist es immer besser, sich wichtige Unterlagen (zum Beispiel die Wegbeschreibung und Adresse des Hotels) auszudrucken, sollte die Technik einen wider Erwarten im Stich lassen – es wäre nicht das erste Mal, dass so etwas passiert! Natürlich ist die Grundlage für einen entspannten Flug außerdem die rechtzeitige Ankunft am Flughafen

Aber Achtung: Genauso wie es eine Grundausstattung der wichtigsten Dinge gibt, gibt es auch einige Gegenstände, die auf keinen Fall ins Handgepäck dürfen!

Komfort ist alles - trotz unbequemer Flugzeugsitze

Mit einem bequemen Kissen ist die Wahrscheinlichkeit, im Flugzeug schlafen zu können, gleich viel höher. Wer auch zu den Menschen gehört, denen immer kalt im Flugzeug wird: unbedingt an einen dicken Schal denken, der im Notfall auch als Decke funktioniert. Für den gewissen Extra-Komfort eignen sich prima dicke Wollsocken.

Unter Vielfliegern hat garantiert jeder schon mal die Erfahrung mit kreischenden Kleinkindern auf dem Sitz vor sich oder endlos summenden Sitznachbarn gemacht. Und das schlimme an Flugzeugen ist ja, dass man nicht flüchten kann. Da hilft nur eins: Oropax!

Für das Wohlbefinden im Flugzeug

Wem ist es nicht schon einmal passiert: man steigt aus dem Flugzeug, sieht sein Spiegelbild in einem Schaufenster oder dem Toilettenspiegel und fragt sich, was da für ein Zombie vor einem steht. Niemand kommt gern mit komplett verknittertem Gesicht oder verschmiertem Make-Up in einem fremden Land an. Daher: Bei langen Flügen an ein paar Produkte Ihrer täglichen Pflege denken. Mit etwas Deo, Gesichtscreme, Lippenpflege und - dank einer Bürste - frisch gekämmten Haaren fühlt man sich doch gleich viel besser.

Gerade auf Nachtflügen kann es (jedenfalls für Frauen) unglaublich erfrischend sein, das Make-up zum Beispiel mit einem Abschminktuch zu entfernen, die Nachtpflege aufzutragen und sich dann morgens frisch zu schminken. Für die Leserinnen mit längeren Haaren: Haargummis nicht vergessen!

Gegen die Langeweile über den Wolken

Für Leseratten ist guter Lesestoff in Form von Zeitschriften oder den neusten Bestsellern auf Langstreckenflügen natürlich unerlässlich. Gerade Flughafen eignen sich dazu, auch mal in die internationale Presse hinein zu schnuppern oder den neuen Stephen King zur Abwechslung mal auf Englisch zu lesen. Aber auch ein Hörbuch ist eine nette Abwechslung. Sich entspannt zurück lehnen und Musik hören klappt mit Musik auf dem Mp3-Player, Smartphone oder Laptop. Spotify-Nutzer können sich vor dem Abflug eine offline-Playlist erstellen – die läuft auch ohne W-Lan. Nicht vergessen: Kopfhörer und bei besonders langen Flügen einen portablen Akku (eine sogenannte Powerbank).

Der Ausblick auf die endlosen Wolken, im Hintergrund nur das Brummen des Triebwerks und um sich herum nichts als das endlose Blau des Himmels: Viele Menschen werden auf Flügen zu ihren besten Ideen inspiriert und erleben in 3000 Metern kreative Höhenflüge. Falls Sie ebenfalls dazu gehören: Stecken Sie lieber ganz altmodisch ein Notizbuch und einen Stift ein, falls Sie der Akku des Laptops im Stich lassen sollte. 

Eine besondere Herausforderung ist eine lange Reise mit Kindern. Viele Eltern wollen diese aber nicht die ganze Zeit an einem elektronischen Gerät spielen lassen, nur damit sie ruhig sind. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, wie man mit den Kindern über den Wolken spielen kann. Diese Stellen wir in unserem Beitrag 10 Spiele, die sich prima fürs Flugzeug eigenen vor.

Immer praktisch: Eine Kopie der Fluggastrechte

Eine Version der europäischen Fluggastrechteverordnung 261/2004 ist zwar nicht die einfachste Reiselektüre, aber (spätestens wenn es zu Problemen mit dem Flug kommt) einer der spannendsten - und eine, die sich auszahlen kann! Die Verordnung ist dem Großteil der Reisenden unbekannt, dabei steht Passagieren, der Flug mindestens 3 Stunden verspätet ist, ausfällt oder überbucht ist, eine Entschädigung zu. Bei Langstreckenfügen beträgt diese sogar 600 Euro. Das lohnt sich!

Sie haben keine Lust auf die doch recht komplizierte juristische Lektüre, aber wollen erfahren, ob Ihnen eine Entschädigung zusteht? Nutzen Sie einfach unverbindlich unseren kostenlosen Entschädigungsrechner! Einfach Flugnummer eingeben und erfahren, ob Sie mit einer Entschädigung rechnen können:

 
 

 

Bereit für den nächsten Urlaub? Wir hoffen, dass Sie mit unseren Tipps gut durch Ihren nächsten Langstreckenflug kommen. Folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram für noch mehr praktische Reisetipps!

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de