Keine Warteschlangen mehr am Sicherheitscheck?

Die Warteschlange am Flughafen sind meistens unendlich lang. Stunden vergehen bis man endlich drankommt und das Schlimmste ist nicht nur das Warten, sondern auch die Gefahr, den Flug zu verpassen! Während der Sommerzeit sind so gut wie alle Flughäfen mit Reisenden überfüllt. Leider gibt es keinen Weg an den Sicherheitskontrollen vorbei, aber es gibt verschiedene Tricks die Wartezeit zu verkürzen.

Keine Warteschlangen am Sicherheitscheck?

Wir haben für euch ein paar hilfreiche Tipps zusammen gestellt, die euch bei der nächsten Reise helfen sollte:

  1. Psst, es gibt noch einen zweiten Sicherheitscheck: Flughäfen haben meistens zwei Sicherheitskontrollbereiche. Beide Bereiche liegen weit voneinander entfernt und in der Regel zielen die meisten Passagiere den ersten an - was zur Folge hat, dass dieser überfüllt ist und der, der weiter weg liegt wesentlich leerer. Wer sich also die Mühe macht, ein wenig weiter zu laufen, hat gute Chancen schneller durch die Sicherheitskontrollen zu kommen und kann dann ganz entspannt auf seinen Flug warten.
  2. Große Airports vermeiden: Wenn es mehrere Flughäfen in einer Stadt gibt, lohnt es sich oft zu vergleichen, über welchen die meisten Flüge laufen und welcher weniger Flugverkehr hat. Ist man beispielsweise oft in den USA unterwegs und reist via New York, dann sollte man den John F. Kennedy International Airport vermeiden. Nicht nur Flüge nach NY, sondern auch von NY nach ganz Amerika, werden über diesen Flughafen geleitet. Dementsprechend langsam sind die Sicherheitschecks dort. Unser Tipp für dich: anstatt den JFK Airport zu wählen, wie wäre es denn mit dem Westchester County Airport in White Plain, N.Y ? Kurze Warteschlangen und eine hohe Wahrscheinlichkeit, ganz entspannt seinen Flug zu erreichen.
  3. Einen vorteilhaften Reisezeitraum auswählen: Meide es, wenn möglich, am frühen Morgen, sowie zwischen 17:00 und 20:00 Uhr abends zu fliegen. Das sind nicht nur auf der Straße, sondern auch in der Luft die "Rush Hour", in der die meisten Geschäftsreisenden unterwegs sind. Um den geschäftigen Flugverkehr am erfolgreichsten zu umgehen, empfehlen wir an einem Samstag zu fliegen. Auch, wer einen Kurztrip plant, bucht meistens von Freitag bis Sonntag den Trip, weshalb es es am optimalsten ist, nach Möglichkeit an einem Samstag dazwischen zu fliegen!
  4. Kommunizieren: Wer aufgrund von einer vorhergehenden Flugverspätung oder ähnlichem verspätet ist, und es wirklich eilig zu seinem Flug hat, der kann dies auch immer an den Security Checks kommunizieren. Mit der Boardkarte kann man den Mitarbeitern an der Warteschlange ein Zeichen geben und in der Regel wird man dann an der Schlange vorbei gebeten und vorgezogen, damit man es wirklich noch zu seinem Flieger schafft - Auch das Sicherheitspersonal an den Flughäfen ist natürlich human und tut sein bestes, um die Reisenden zu unterstützen!

Nahezu alles ist natürlich auch käuflich und wer bereit ist, etwas Geld in die Hand zu nehmen, kann sich auf diese Weise selbstverständlich auch "Priority Boarding" und ähnliche bevorzugte Behandlungen sichern.

  1. Upgrade: Günstig ist es nicht, aber einige Fluggesellschaften bieten besondere Dienstleistungen an, die einem helfen, den Sicherheitscheck schneller zu durchzulaufen. Die Fluggesellschaft Delta Airlines z.B. hat in Los Angeles International Airport einen separaten Eingang für Reisende der Business Class. Dort können die Passagiere einchecken und werden von dem Delta Airlines Personal durch eine schnellen Sicherheitscheck. Ein anderer Service, denn die Fluggesellschaft American Airlines anbietet, ist der sogenannte "Five Star Service". Dieser ist besonders den  First- und Business Class Passagieren gewidmet und ist insgesamt an 12 nationalen und 5 internationalen Flughäfen verfügbar. Priorität beim Sicherheitscheck sowie Meet&Greet sind im Programm enthalten. Wer besonders komfortabel reisen will sollte sich in jedem Fall informieren, was die Fluggesellschaft der Wahl an Sonderleistungen anbietet!
  2. Regsitriere dich für einen T.S.A Precheck: Dies ist ein Extra Service, den ca. 160 Flughäfen in den USA anbieten. Gegen einen Aufpreis von 85 Dollar kann man den Service für 5 Jahre benutzen. Der Vorteil beim Sicherheitscheck ist, dass man als T.S.A Mitglied seine Schuhe, Gürtel und leichte Jacke, nicht ausziehen muss. Des Weiteren muss man auch seinen Laptop sowie Flüssigkeiten nicht aus dem Handgepäck herausnehmen. - Was natürlich Zeit spart, aber auch eine fragwürdige Lücke in der Sicherheitsstufe der entsprechenden Flughäfen aufkommen lässt...

Hat euch der Beitrag über die Sicherheitscheck gefallen? Dann schaut doch bald wieder auf Flug-Verspaetet vorbei oder folgt uns auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Jetzt Flug checken