Unterschätzte Städte Teil 1: Sarajevo

“Die Welt ist ein Buch und die, die nicht Reisen, lesen nur eine Seite.“ Dieses Zitat ist sehr treffend, doch unglücklicherweise lesen fast alle dieselben Seiten. In dieser Serie zeigt Flug-Verspaetet.de die verborgenen Juwelen unter den Städten – für alle, die etwas Neues entdecken möchten und kein Abenteuer scheuen!

Heute möchten wir Ihnen Sarajevo, die Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina vorstellen. Die Stadt vereinigt Einflüsse aus der Österreich-Ungarischen, Osmanischen und Jugoslawischen Kultur. Die Weltoffenheit sowie ihre interessante und vielfältige Geschichte machen Sarajevo zu einer der interessantesten Städte Europas.

Sarajevo kirche

Leckere bosnische Küche: Burek und Kahva Bosanska

Um direkt in die bosnische Kultur einzutauchen, sollte man seinen Tag mit einem Burek beginnen. Dieses herzhafte Gebäck ist ein Wahrzeichen der bosnischen Küche! Man bekommt es an jeder Ecke in den so genannten Buregdžinica, kleine Läden, die sich auf die Herstellung dieses Blätterteig-Gebäcks spezialisiert haben. Bureks gibt es mit verschiedenen Füllungen wie Hackfleisch, Käse oder Spinat. Unser Tipp: Alle probieren und erst dann entscheiden, welche am besten schmecken! Traditionell gehört eine Art Trink-Joghurt zur Speise dazu.

Burek Sarajevo Essen

Auch der Genuss des bosnischen Kaffees (kahva bosanska) ist zu empfehlen: Bereits das Gedeck ist beindruckend. Serviert wird der Kaffee auf einem wunderhübschen Teller, auf dem sich eine kleine Tasse mit raffinierten Gravuren befindet. Man sollte sich allerdings nicht zu sehr von dem Anblick ablenken lassen und den Kaffee trinken, solange er noch heiß ist, denn sein Geschmack steht seinem Anblick in nichts nach!

Shopping auf dem Basar von Sarajevo

Sehr interessant ist das osmanisch geprägte Viertel Baščaršija. Bei einem Bummel durch die engen Gassen lassen sich viele kleine Geschäfte entdecken, die vor allem Liebhaber von Goldschmuck begeistern dürften. Auf dem Basar, in dem die viele Händler Gewürze, Schmuck und Stoffe anbieten, lässt sich bestimmt ein schönes Souvenir finden.

Sarajevo Basar

Anschließend bietet es sich an, Richtung der neuen alten Bibliothek Vijećnica weiterzuziehen. Das Gebäude, ursprünglich im späten 19. Jahrhundert erbaut, wurde 1992 während der Belagerung von Sarajevo vollständig zerstört. Mittlerweile wurde sie originalgetreu im sogenannten pseudo-maurischen Stil wiederhergestellt – deshalb ist es die neue alte Bibliothek. Das orangene Gebäude ist nicht nur von außen beeindruckend, denn innen ist es mit Fresken und Buntglas-Fenstern verziert. Im Keller befindet sich ein Museum, dass die interessante Geschichte des Gebäudes erklärt und auch Informationen zur Stadt und dem Land vermittelt.

Sarajevo, die geschichtsträchtige Stadt

Besonders ein Ereignis, welches in Sarajevo stattfand, hatte Auswirkungen auf die gesamte Welt. Der Ausbruch des ersten Weltkriegs stellte den Beginn des 20. Jahrhunderts dar und wurde durch die Ermordung des Kronprinzen von Österreich-Ungarn, Franz Ferdinand, ausgelöst. Aber wussten Sie schon, dass er auf dem Weg zur Vijećnica, dem damaligen Rathaus, bereits einem ersten Attentatsversuchs entging, nur um später auf der Lateinerbrücker ermordet zu werden? Die Brücke steht auch heute noch und ist aufgrund der Ereignisse, die dort stattfanden, einen Besuch wert.

sarajevo Vijećnica

Sarajevo wurde, das ist auch heute noch offensichtlich, stark von den Kampfhandlungen im Bosnienkrieg Anfang der 1990er Jahre in Mitleidenschaft gezogen. Auch heute noch sieht man an manchen Stellen der Stadt die „Rosen von Sarajevo“. Dabei handelt es sich um Bombenkrater, die mit roten Harz gefüllt wurden. Es lässt sich allerdings nicht bestreiten, dass sich seitdem viel in der Stadt zum Besseren gewendet hat. Die vielen Cafés, Bars und Veranstaltungen beweisen das. Also zögern Sie nicht und besuchen Sie die Stadt. Bereits beim ersten Spaziergang wird Sie die Charme Sarajevos erobern!

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Nächste Woche berichten wir über eine weitere "unterschätzte" Stadt - schauen Sie doch dann wieder auf dem Flug-Verspaetet.de Blog vorbei oder folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder Instagram!