"The Ones To Follow": Das Lifestyle & Travelmagazin Uberding

Wir teilen tagtäglich unsere Reiseerfahrungen: Ob in der Mittagspause, an der Kaffeemaschine oder in kleinen Anekdoten nebenbei… Auch unser Team liebt es zu verreisen! Und weil wir nicht ständig unterwegs sein können, holen wir uns unsere tägliche Portion Fernweh in den verschiedenen sozialen Netzwerken. So entstand die Idee für unsere Serie „The Ones To Follow“, in der wir unsere Lieblingstravelblogger und Influencer interviewt haben und euch vorstellen möchten.

In diesem Post stellen wir euch Uberding vor, einem Projekt, das über einen reinen Travelblog hinausgeht. Es handelt sich nämlich um ein komplettes Magazin - online und offline! Dazu hatten wir die Gelegenheit, mit den beiden CEOs Mia und Thies ein kurzes Gespräch zu führen. Doch um was geht es in dem Magazin nun eigentlich?

Uberding - Lifestyle Blog

Lifestyle. Das ist das Wort, mit dem man zumindest ansatzweise den Inhalt von Uberding zusammenfassen kann. Das Team hinter dem Blog, das aus ganzen 12 Leuten besteht, hat einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik. Es finden sich Beiträge zu den Themen Mode, Sport, Ernährung, Technik – und natürlich auch zum Reisen, unserem Lieblingsthema! In den 11 Jahren des Bestehens entwickelte sich Uberding immer weiter und ist mittlerweile ein richtig professioneller, aber dennoch persönlicher, "Komplettanbieter" für alle Lifestyle-Fragen, stilecht mit dem passenden Instagramchannel. Ob ihr nun nachlesen wollt, was eine Reise zum Golf von Oman bietet oder welche Herrenuhren euch am besten stehen würden – die Antwort findet ihr auf Uberding!

Übrigens: Seit Anfang dieses Jahres gibt es Uberding nicht nur als Webseite, sondern auch ganz klassisch als gedrucktes Magazin. Das Heft kostet 6,95 € und kann ganz einfach online bestellt werden. Mit dem Kauf bekommt man nicht nur ein interessantes Magazin und unterstützt die Macher, sondern tut auch noch etwas Gutes für die Umwelt: Ein Teil der Erlöse geht an "One Earth – One Ocean", eine Umweltorganisation, die darum kämpft, unsere Ozeane von Plastikmüll und Chemikalien zu befreien. Die zweite Ausgabe ist für diesen September geplant - wir sind gespannt!

Mia und Thies: Die CEOs von Uberding

Um die Macher hinter dem Projekt etwas besser kennenzulernen, haben wir ein kleines Interview mit Mia und Thies geführt, die nicht nur durch ihr gemeinsames Projekt eng verbunden sind... Aber lest selbst!

Fangen wir einmal ganz klassisch an: Welches war eure Lieblingsreise?

Jede Reise hat seine wundervollen Momente. Prima finden wir die Malediven, da man dort super relaxen kann, aber auch Afrika (und besonders Namibia) fanden wir super, um mehr von der Welt zu entdecken!

Gutes Stichwort: Wenn ihr bei einem Gewinnspiel den Hauptgewinn ziehen und einen Monat verreisen dürftet: Wohin würde es gehen?

Mia: Wieder nach Afrika. Mama Afrika bietet unglaublich viel, von einsamen Safari Trips bis zu quirligen Großstädten wie Joburg und Kapstadt.
Thies: Ich würde lieber nach Asien.

Wen würdet ihr dorthin mitnehmen?

Wir würden zusammen als Familie mit unserem Sohn Neon verreisen.

 

Ein Beitrag geteilt von Uberding (@uberding) am

 

Auf einer Reise kann auch schon mal etwas Unvorhergesehenes passieren, wie z.B. eine lange Flugverspätung. Was ist euer Tipp, um sich die Zeit am Flughafen bestmöglich zu vertreiben?

Mia: Ich schreibe oder bearbeite Bilder der letzten Reise. Beim Arbeiten rennt die Zeit davon.
Thies: Ich vertrödle die Zeit mit Essen!

Wenn wir grade beim Thema sind: Was war denn eure bisher schlimmste Flugverspätung?

Mia: Bisher bin ich solchen Szenarien zum Glück verschont geblieben, es gab mal eine Verschiebung um einen Tag, aber diese wurde zum Glück rechtzeitig angekündigt.
Thies: Ich hatte mal in London eine Verspätung von 13 Stunden!

    ⇒ Bei einer Flugzeitänderung kann es Entschädigung geben!

 

Wenn euer Flugzeug auf einer einsamen Insel notlanden müsstet - wen oder was würdet ihr dort gerne treffen?

Am besten einen prall gefüllten Food Truck und ein schönes Hotel ;)

Apropos Hotel: Macht ihr lieber Luxusurlaub oder seid ihr eher Backpacker?

Jetzt im Moment wäre ein Luxushotel am Strand super - nach einem langen Campingtrip wäre das der Urlaub vom Urlaub vom Urlaub… beim Backpacken erlebt man aber mehr, deshalb ist ein Mix aus beidem meistens ideal!

Beschreibt unseren Lesern zum Schluss doch noch mal mit wenigen Sätzen euren Blog. Was erwartet uns dort?

Unser Blog beschreibt nicht nur was wir erleben, sondern auch die damit verbundenen Gefühle, Anekdoten, Sorgen und Highlights einer fast normalen Familie. Er regt mit unserem Storytelling in einem Mix aus Fotos, Texten und Bewegtbild zum Träumen und Reisen an. Wir versuchen unseren Lesern nicht nur Mehrwerte und Infos zu liefern sondern auch Emotionen und Träume zu wecken!

 

Ein Beitrag geteilt von Uberding (@uberding) am

 

Wir bedanken uns herzlichst bei Mia und Thies für das Interview und wünschen euch viel Spaß auf Uberding. Als Einstieg können wir euch den Artikel "24 Stunden auf der Insel Jura" empfehlen!

Vergesst nicht, auch Flug-Verspaetet.de auf Facebook und Instagram zu folgen. In den nächsten Wochen werden wir euch noch mehr interessante Travelblogger vorstellen und auf die besten Instagram-Reise-Channels hinweisen.

Flug verschoben? Dann kann es Entschädigung geben!

Wie wir im Interview von Mia gehört haben, kommt es immer mal wieder vor, dass ein Flug (kurzfristig) verschoben wird. Auch in einem solchen Fall (und nicht nur bei einer Verspätung ab 3 Stunden oder einer Annullierung des Fluges) haben die Passagiere ein Recht auf Entschädigung. Diese beträgt, je nach Flugdistanz, zwischen 250 und 600 Euro. Doch bei einem verschobenen Flug gibt es noch weitere Sachen zu beachten. Beispielsweise darf die Airline den Flug verschieben, ohne dass Sie eine Entschädigung zahlen muss, wenn Sie rechtzeitig, also mindestens zwei Wochen vor Abflug, Bescheid gibt. Alle weiteren Details dazu findet ihr auf unserer Seite "Recht auf Entschädigung bei einer Flugzeitänderung".

Falls die Regeln zu kompliziert wirken, haben wir eine prima Alternative: Unser kostenloses Online-Tool, den Entschädigungsrechner. Einfach ein paar Fragen zum Flug beantworten und ihr erfahrt unverbindlich wie viel Entschädigung euch zusteht:

Entschädigung prüfen