9 Gründe, warum Frankfurt am Main so faszinierend ist!

9 Gründe, warum Frankfurt am Main so faszinierend ist!

Nicht nur zum Arbeiten kommt das Flug-Verspaetet.de Team gerne nach Frankfurt, sondern auch nach Feierabend gibt es einiges zu entdecken. Unsere 9 Gründe, warum wir diese einzigartige Stadt im Herzen von Europa zu lieben!

Zunächst einmal zu den allgemeinen Facts: Frankfurt am Main ist mit knapp über 700.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Deutschlands, inoffizielle Finanzhauptstadt und wird dank ihrer Skyline, die so einzigartig in Europa ist, auch Mainhattan genannt. Aber nicht nur für Gordon Gekkos ist Frankfurt interessant: Sie ist weltweit auf Platz 7 der lebenswertesten Städte.

Weiterhin betört sie durch interessante Museen und vielen Sportvereinen (darunter auch der deutschen Fußballpokalsieger 2018, Eintracht Frankfurt). Zudem ist Frankfurt eine Studentenstadt, die nicht nur durch den größten Flughafen Deutschlands und den Hauptbahnhof ein wichtiger Knotenpunkt in Europa ist, sondern jährlich auch Millionen Messebesucher anzieht! Hier nun endlich unsere Liste mit 7 Gründen, warum man Frankfurt einfach lieben muss:

1. Die Skyline & die Börse

Wenn man an Frankfurt denkt, dann kommen einem vermutlich als allererstes die Banken in den Sinn. Frankfurts Silhouette ist geprägt von Wolkenkratzern und die meistens davon beherbergen nun mal Banken. Die bekanntesten Wolkenkratzer sind wohl der Commerzbank Tower, die Messe und seit einiger Zeit auch der Neubau der Europäischen Zentralbank.

Diese und viele andere prägen das Bild einer Stadt voller Geschäftsleute, einem Finanzplatz für ganz Europa und vor allem einem kosmopolitischen Ort, der schon seit je her als Handelsplatz diente. Ein weiteres Highlight, dass zwar nicht in die Höhe ragt, aber dennoch von höchster Wichtigkeit ist, ist die Börse. Der Börsenplatz ist beeindruckend und die Wahrzeichen, den Bären und den Stier, kann man dort von jeder der unzähligen Bars aus bestens sehen!

Frankfurt Skyline

2. Die Persönlichkeiten Frankfurts

Frankfurt ist zweifelsohne die Geburtsstätte vieler großer Persönlichkeiten, die das Image der Stadt maßgeblich prägen. Angefangen von einem der größten deutschen Dichter, Johann Wolfgang von Goethe, dem Namensgeber der größten Universität Frankfurts, bis hin zu Mayer Amschel Rothschild, dem Begründer einer Familiendynastie und einem der größten Unternehmer der deutschen Geschichte, hat Frankfurt viele berühmte Personen hervorgebracht.

Nennenswert sind beispielsweise auch Otto Hahn, der Erfinder der Kernspaltung sowie Henri Nestlé, dem Gründer der gleichnamigen Firma. Auch viele berühmte (ehemalige) Sportler kommen aus Frankfurt, wie beispielsweise Emre Can (Juventus Turin), Niklas Süle (FC Bayern München), Andi Möller oder Steffi Jones.

3. Die Museen

Da Frankfurt schon immer eine Stadt der großen Geschäftsleute war, gab es auch schon immer Kunstliebhaber, die gewillt waren, das Kunstangebot in der Stadt zu finanzieren. Dadurch gibt es Frankfurt unzählige, wundervolle Museen, die Millionen von Besuchern mit Ausstellungen der verschiedensten Künstler anziehen. Ob Botticelli, Michelangelo, Albrecht Dürer oder Takashi Murakami, alle hatten in den letzten Jahren gut besuchte, und vor allem sehr gelungene Ausstellungen in der Mainmetropole. Zu den berühmtesten Museen gehören das Städel, das Liebig-Haus oder das Museum für moderne Kunst (MMK). Darüber hinaus sind auch das Architektur- oder das Kommunikationsmuseum ein Muss für jeden Besucher, der sich in den Bann dieser Stadt reißen lassen möchte.

4. Das Nachtleben in Frankfurt

Wo soll man da überhaupt anfangen? Frankfurt ist gespickt mit Clubs und Bars. Von elektronischer Musik bis zu Cover-Rockbands, jeder findet seine Lieblings-Ausgehmöglichkeit. Und auch beim Stil muss man sich nicht festlegen, von Extravaganz bis zu legerem Ambiente wird alles geboten! Bars wie das Oosten bieten eine perfekte Aussicht auf die Skyline, oder man besucht gleich die Long Island Rooftop Bar, die sogar mittendrin ist. Einen starken Kontrast bieten da Bars wie das von Studierende betrieben KOZ an der Bockenheimer Warte.

„Wer braucht denn Berlin?“, fragen sich viele Frankfurter und wir können da nur zustimmen, denn eines kann man auf jeden Fall sagen: In Frankfurt ist für jeden etwas dabei!

Frankfurt Hauptbahnhof

5. Die abwechslungsreichen Viertel

Frankfurt hat viele Gesichter. Am besten versteht man das, wenn man einmal durch die Stadt, von Viertel zu Viertel, läuft. Der Schweizer Platz in Sachsenhausen, dass sich teils wie eine kleine Stadt in der Großstadt anfühlt, gleicht in keinem Punkt dem Westend, das als gehobene Wohngegend gilt oder der Bergerstraße in Bornheim, das für Street Food bekannt ist.

Weitere Highlights sind auch die Fressgass‘ in der Innenstadt, die in westlicher Richtung im Opernplatz mündet – „Dem Wahren Schönen Guten!“. Bei Junggesellenabschieden hingegen ist eher „Alt-Sachs“ beliebt, eine Ecke, die schon fast an den Ballermann erinnert.

Abgesehen von der bloßen Erscheinung hat auch fast jedes Viertel oder jeder größere Platz ein eigenes Fest, dass die ausgelassene Stimmung der Stadt widerspiegelt.

6. Das (hessische) Essen und Trinken

In Frankfurt kann man großartig essen gehen. Probieren sollte man jedoch vor allem die hessischen Gerichte wie Handkäs‘ mit Musik (mit Essig, Öl und Zwiebeln), die berühmte grüne Soße mit Kartoffeln und Ei oder ein herzhaftes Rippchen mit Sauerkraut. Vielleicht nicht für jedermann etwas, aber einen Versuch ist es definitiv wert – wir lieben es!

Highlight ist jedoch in jedem Fall der Apfelwein, oder wie man ihn besser auf hessisch bestellt, der „Äppelwoi!“. Und so ist für jeden Besucher, der älter als 16 Jahre ist, ein Glas dieses hessischen Kultgetränks ein Muss - nur stilecht aus einem tönernen Bembel!

Aber nicht nur hessische Spezialitäten sind in Frankfurt prima, sondern es gibt auch eine riesige Anzahl von Restaurants, die Gerichte aus aller Welt servieren. Türkisch, Indisch, Japanisch, Koreanisch, Italienisch… nur einige der vielen Nationalitäten, die in Frankfurt ihre Heimat gefunden haben und uns zum Glück auch mit ihren landestypischen Speisen beglücken!

Frankfurter Apfelwein

7. Die multikulturelle Gesellschaft

Wir haben es grade schon beim Thema Essen angesprochen... Als kosmopolitische Stadt und mit wichtigen Verkehrsknotenpunkten, ist es eigentlich klar, dass in Frankfurt Menschen aus den verschiedensten Ecken der Welt zusammenfinden. Wusstest du aber, dass von den 197 Staaten dieser Erde ganze 177 in Frankfurt durch seine Einwohner vertreten sind? Größere Probleme gibt es aber nicht, sondern solch ein Zusammenleben der verschiedensten Nationen fördert eine gewissen Weltoffenheit, die man in dieser Form selten findet!

Aber damit nicht genug, denn in Frankfurt gibt es nicht nur viele Nationalitäten, sondern auch Menschen in den verschiedensten Alters- und Einkommensklassen, die zusammen sitzen und die Liebe für diese Stadt teilen. Ein Beispiel hierfür ist zum Beispiel das Kiosk Yok-Yok, vor dem sowohl Banker als auch Studierende und sogar Rotlichtgrößen zusammen ihr Feierabendbier trinken. Auch den ein oder anderen Flug-Verspaetet.de Mitarbeiter kann man dort manchmal antreffen!

8. Der Main

Was wäre eine so großartige Stadt ohne einen richtigen Fluss? Die Frankfurter jedenfalls sind froh über den Main, der einmal quer durch die Stadt fließt. Er ist mit 527 km der längste Nebenfluss des Rheins. Überqueren kann man ihn mithilfe mehrerer Brücken, wie beispielsweise dem Eisernen Steg, an dessen Balustrade viele verliebte Pärchen ihre Liebesschlösser hängen.

Eines der optischen Highlights des Mains ist zweifelsohne das Museumsufer, das man am besten durch einen ausgiebigen Spaziergang am "Schaumainkai" oder von einer Bootstour aus bewundert. Des Weiteren ist das Mainufer auch immer Treffpunkt vieler jungen Leute, die entspannt Musik hören und die Aussicht auf die Skyline genießen. Besonders im Sommer besteht hier ein großes Gastronomisches Angebot, wodurch das die Ausgehmöglichkeiten in Frankfurt noch einmal erweitert werden.

9. Der Frankfurter Flughafen

Nicht zuletzt, weil wir das Reisen lieben, möchten wir an dieser Stelle den Frankfurt Airport hervorheben. Sobald man ihn betritt, stellt sich direkt Fernweh ein. Wohl auch dank seiner zentralen Lage in Deutschland und Europa wurden 2017 rund 64,5 Millionen Passagiere abgefertigt. Damit ist er der viertgrößte Flughafen Europas!

Abgesehen von den beeindruckenden Zahlen, die der Airport vorweisen kann, ist allein seine bloße Präsenz beeindruckend. Jeder der hier in Frankfurt ankommt und bei der Landung die Skyline bewundern durfte, ist bestens gewappnet für einen Besuch dieser großartigen Stadt!

 

Flugverspätung bei der Reise nach Frankfurt?

Obwohl diese Stadt und auch ihr Flughafen wirklich großartig sind, ein Problem gibt es hier (wie eigentlich überall) auch: Flugverspätungen! Im ersten Halbjahr 2018 waren über 33 % aller Flüge am Frankfurt Airport um mindestens 15 Minuten verspätet…

Falls dein Flug auf der Reise nach Frankfurt mindestens 3 Stunden verspätet ist oder sogar annulliert wurde, könnte dir aber wenigstens eine Entschädigung von bis zu 600 € pro Person zustehen. Prüfe jetzt kostenlos dein Recht auf Entschädigung:

 
 

Auf Wunsch werden wir anschließend die Entschädigung für von der Airline einfordern und nimmt dir jegliche Arbeit ab. Und das Beste: Flug-Verspaetet.de arbeitet nach dem Motto "Kein Erfolg, keine Kosten". Das bedeutet, dass wir nur im Erfolgsfall eine Provision von 25 % (zzgl. MwSt.) auf den durchgesetzten Betrag erheben - ansonsten ist der Service für kostenlos!