"The Ones To Follow": Mit Kindern auf Reise - Wanderlust Baby

Wir teilen tagtäglich unsere Reiseerfahrungen: Ob in der Mittagspause, an der Kaffeemaschine oder in kleinen Anekdoten nebenbei… Auch unser Team liebt es zu verreisen! Und weil wir nicht ständig unterwegs sein können, holen wir uns unsere tägliche Portion Fernweh in den verschiedenen sozialen Netzwerken. So entstand die Idee für unsere Serie „The Ones To Follow“, in der wir unsere Lieblingstravelblogger und Influencer interviewt haben und euch vorstellen möchten.

Alina und Steffen, beide 30 Jahre jung, haben es geschafft: seit nun 15 Jahren sind sie ein Paar und leben den Traum einer kleinen Familie, die vor kurzem Zuwachs bekommen hat: die kleine Nika! Zusammen mit Sohn Demian sind sie nun zu viert und reisen gemeinsam um die Welt...

Wanderlust Baby

Auf ihrem Blog „Wanderlust Baby“ berichten Sie über Ihre Trips als junge Familie, welche natürlich nicht immer ganz unkompliziert sind. Es finden sich Ratgeber, die beispielsweise die Frage behandeln, ob man während der Schwangerschaft fliegen kann. Aber auch Reiseberichte kommen nicht zu kurz, ein besonders spannender ist der Post über ihren Trip mit dem Nachtzug in Thailand. Sie nehmen uns und ihre Follower mit auf ihre ganz eigene Weltreise, welche sie in ihrem Tempo und nach ihren Vorstellungen durchziehen!

Wenn ihr mehr über die Familie erfahren wollt, besucht doch einfach mal ihren Instagram-Channel unter @wanderlustbaby.de oder lest unser Interview mit Alina und Steffen.

Unsere Fragen an Alina und Steffen von Wanderlust Baby

Ihr gewinnt bei einem Gewinnspiel und könnt nun einen ganzen Monat lang umsonst reisen – Allerdings nur auf einem Kontinent! Welchen würdet ihr wählen?

Das wär ja ein genialer Gewinn! Die Entscheidung fällt uns schwer, aber da würden wir dieses Mal wohl Amerika nehmen! Da waren wir noch nicht so viel unterwegs.

Wenn wir davon ausgehen, dass eure Demian und Nika eh mit von der Partie sind, wen würdet ihr noch mitnehmen: Freunden oder Familie oder lieber alleine?

Wir würden direkt die Großeltern mit einpacken! Nur Eltern wissen, wie praktisch es ist, die Babysitter quasi immer griffbereit zu haben! :))

 

Yippie, es geht los! Aber – Worst Case Szenario - euer Flug hat 4 Stunden Verspätung! Was ist euer Geheimtipp, um sich am Flughafen die Zeit zu vertreiben?

Kennt ihr diese Rolltreppen auf dem Weg zum Gate? Unser Sohn könnte da stundenlang hin und her laufen!

Ja, die kennen wir natürlich :) Manche Leute drehen dort sogar Musikvideos… Aber noch mal zurück zum unerfreulichen Thema Flugverspätungen: Was war denn eure bisher schlimmste Erfahrung?

Da muss ich direkt an den Flug von Phuket nach Koh Samui denken. Wir kamen direkt von Deutschland und sollten eigentlich wenige Stunden später weiterfliegen. Aber wegen eines schlimmen Unwetters sind etliche Verbindungen nach Koh Samui ausgefallen und wir verbrachten einen halben Tag im Flughafen!

Das klingt echt anstrengend! Wen würdest ihr in einer solchen Situation denn am liebsten treffen?

Irgendwelche waschechte Weltenbummler! Die haben bestimmt unendlich viele spannende Geschichten von ihren Reisen erzählen!

Ok, lasst uns wieder zu den erfreulichen Seiten eines Urlaubs kommen... Welche Art der Reise bevorzugt ihr: Backpacking oder Luxushotel?

Also eigentlich sind wir absolut Team Backpacking. Aber gerade jetzt, mit einem zwei Monate altem Baby, wären wir von einem Luxushotel wohl absolut nicht abgeneigt!

Können wir absolut nachvollziehen! Was war denn eigentlich eure bisher beste Reise?

Unsere erste längere Reise mit Baby - 4 Monate durch Thailand & Bali. Eine wunderbare Erfahrung für uns als Familie. Bevor wir Eltern wurden waren wir 1 Jahr auf Weltreise - das war ebenfalls absolut genial!

Nach einer Reise will man natürlich auch direkt über die tollen Erlebnisse bloggen! Beschreibt unseren Besuchern mit einem Satz, was eure Seite ausmacht:

Auf unserem Blog gibt es nützliche Ratschläge & ehrliche Tipps rund um das Leben & Reisen mit Kindern - alles, was UNS bewegt und wovon auch andere Familien profitieren können.

 

Vielen Dank für das Interview! Wenn Ihr, liebe Leser, nun Neugierig geworden seid, besucht doch mal den Blog von Alina und Steffen. Dies sind einige unserer Lieblingsartikel:

 

Entschädigung bei Flugverspätung auch für Kinder

An dieser Stelle noch ein kleiner Reisetipp: Sollte ein Flug mindestens 3 Stunden Verspätung haben, ganz ausfallen oder überbucht sein, so steht den betroffenen Passagieren in vielen Fällen eine Entschädigung von bis zu 600 Euro zu. Dieses Recht gilt in Deutschland auch für Babys und kleine Kinder unter zwei Jahren. Einzige (zusätzliche) Bedingung: Für die Kinder muss ein (und sei es noch so geringer) Betrag gezahlt worden sein, beispielsweise für den Sitzplatz oder ein Zuschlag.

Mehr Infos gibt es auf unserer Spezialseite "Haben auch Kinder oder Babys ein Anrecht auf Entschädigung?" - oder einfach mit dem kostenlosen Entschädigungsrechner in nur wenigen Minuten den Anspruch überprüfen: