5 Fun Facts übers Fliegen und Flugzeuge

Wir haben ein paar interessante Fakten zum Thema Fliegen und Flugzeuge gesammelt und präsentieren hier unsere Top 5. Was haben Sie schon gewusst?

1. Die älteste Airline wurde dieses Jahr 100 Jahre alt

Die älteste Airline, die heute noch operiert ist die niederländische Fluggesellschaft KLM. Sie wurde 1919 gegründet und hat ihren Sitz in Amsterdam. Die allererste Fluggesellschaft der Welt hingegen war DELA (Deutsche Luftschifffahrt-Aktiengesellschaft) und wurde 1909 in Frankfurt am Main gegründet.

2. Die Black Box ist gar nicht schwarz

Der digitale Flugdatenschreiber ist nicht wie sein umgangssprachlicher Name “Black Box” vermuten lässt, schwarz sondern orange. Zum einen ist die verwendete Farbe wärmeresistent und zum anderen lässt sich die Box aufgrund der leuchtenden Farbe nach einem Unfall besser finden. Warum man trotzdem Black Box sagt, ist bis heute unklar.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Een bericht gedeeld door Rollin S. Tebbetts (@liwoodchuck) op

 

3. Die Geschmacksnerven verändern sich während eines Flugs

Der Tomatensaft zu Hause schmeckt ganz anders als der im Flugzeug? Da sich unsere Geschmacksnerven während eines Fluges ändern, ist das kein Wunder. Denn man schmeckt generell weniger in den schwindelerregenden Höhen. Der sinkende Luftdruck und die niedrige Luftfeuchtigkeit sind daran Schuld. Diese Umstände machen es für die Geschmacksnerven schwerer, salzigen und süßen Geschmack zu erkennen.

4. Langstreckenflüge verfügen über geheime Schlaf- und Badezimmer

In Flugzeugen auf Langstreckenflügen gibt es meist geheime Räume mit Betten und Badezimmern. Diese sind jedoch Flugbegleitern und Piloten vorenthalten. Denn auf einem 14-stündigen Flug müssen auch diese die Möglichkeit haben, sich einmal auszuruhen. Diese geheimen Kammern sind meist über versteckte Stufen zu erreichen und beinhalten ca. 5 -7 Betten.

5. Pilot und Co-Pilot essen niemals das gleiche

Geschmäcker sind verschieden! Doch das ist nicht der Grund warum Pilot und Co-Pilot unterschiedlich essen - sowohl zum Abendessen als auch auf dem Flug selbst. Denn sollte eines der Gerichte schlecht sein und eine Lebensmittelvergiftung oder sonstiges Unwohlsein auslösen, dann trifft es zumindest nur einen und es gibt weiterhin eine Person, die das Flugzeug steuern kann.