Zurück zu Neuigkeiten

McDonalds im Flugzeug

Um morgens wach zu werden gehört viele Menschen der Kaffee einfach dazu – auch im Flugzeug. Bei der kanadischen Airline WestJet gibt es den Wachmacher ab sofort vom Fastfood-Giganten McDonald's.

In der engeren Auswahl standen neben dem Unternehmen, das ansonsten eher für seine Hamburger und Fritten bekannt ist, auch Kaffeespezialist Starbucks sowie die kanadischen Kette Tim Hortons. Entscheidende Gründe für die Wahl von McDonalds waren sowohl der günstigere Preis als auch eine Partnerschaft des Fast Food Riesen mit der WestJet Kinderhilfe. Ab Anfang Dezember gibt es also auch in 12.000 Metern Höhe ein McCafé, das die Reisenden auf ihrer Reise fit hält.

 

 

Die Kollaboration ist eine prima Werbung für McCafé, immerhin werden bei der Fluggesellschaft laut CEO Gregg Saretsky täglich rund 30.000 Becher Kaffee ausgeschenkt. Außerdem möchte McDonalds mit der neuen Kooperation seinen Ruf aufpolieren und zeigen, dass das Unternehmen mehr als nur eine Fast-Food-Kette ist. Hoffen wir nur, dass der Kaffee auch schmeckt … !

Doch das ist gar nicht so einfach, denn was schon lange vermutet ist mittlerweile mehrfach bewiesen: Der Mensch nimmt Geschmäcker auf Reiseflughöhe anders und weniger intensiv wahr, als normal. Damit der Kaffee dennoch schmeckt wird der McCafé über den Wolken daher aus stärker geröstete Bohnen und mit heißerem Wasser zubereitet.

Ob es demnächst auch Cheeseburger und Chicken McNuggets über den Wolken zu essen geben wird, ist noch offen. Auf die Frage angesprochen, sagte WestJet CEO Saretsky: „Möglich. Zuerst wollen wir allerdings sicherstellen, dass wir den Kaffee richtig hinbekommen!“

Geschrieben von Flug-Verspaetet.de