Zurück zu Neuigkeiten

British Airways: Chaos durch Computerausfall

Am Samstag, dem 27. Mai, sorgten Computer-Probleme bei der Fluggesellschaft British Airways  für massive Flugverspätungen in London. Zahlreiche Flüge wurden gestrichen. Auch deutsche Flughäfen waren betroffen.

Kunden von British Airways mussten am Samstag Verzögerungen und Flugausfälle erleiden. Grund hierfür war laut Airline ein Systemausfall in der IT. Großbritanniens größte Airline strich alle Flüge, die von London-Heathrow und Gatwick abgingen. Doch auch auf anderen Flughäfen kam es zu Problemen. Der Computerausfall führte weltweit zu Verzögerungen im Flugbetrieb. In Deutschland berichten die Flughäfen Frankfurt am Main, Düsseldorf und Hannover über Beeinträchtigungen im Luftverkehr. 

Keine Hinweise auf Hackerangriff

CEO Alex Cruz erklärte, dass alle Check-in und Betriebssysteme betroffen seien. Zeitweise war auch die Webseite der Fluggesellschaft betroffen, die nur die Fehlermeldung „Error 404“ anzeigte. Die BBC berichtet, dass es betroffenen Fluggästen zudem nicht möglich war, über die App von British Airways einzuchecken. In einem Twitter-Video entschuldigt sich Cruz bei allen Betroffenen und teilt mit, dass es keine Hinweise auf einen Hackerangriff gebe. "Wir glauben, dass der Auslöser ein Problem mit der Stromzufuhr ist." erklärt der CEO. 

Flüge wieder aufgenommen

 

 

Die Flüge wurden wieder aufgenommen, doch es wird weiter chaotisch bleiben. Flugzeuge und Crew befinden sich oftmals noch am falschen Ort. Auch mit finanziellen Einbußen durch entgangene Einnahmen muss die Fluggesellschaft rechnen. Außerdem kommen erhebliche Entschädigungsforderungen auf British Airways zu. 

Waren auch Sie von einem Flugausfall oder einer Verspätung betroffen? Prüfen Sie jetzt Ihren Anspruch auf Entschädigung.

 

➜ JETZT FLUG ÜBERPRÜFEN

 

Geschrieben von Flug-Verspaetet.de