Neu: Fordern Sie eine Rückerstattung Ihrer Ticketkosten bei Flugausfällen aufgrund des Coronavirus. Rückerstattung fordern
Zurück zu Neuigkeiten

“FRAnny, wo geht’s zu meinem Flug?” - Künstliche Intelligenz am Frankfurter Flughafen

Mit dem Roboter FRAnny wird am Frankfurter Flughafen erstmals künstliche Intelligenz im Servicebereich getestet. Der Auskunftsroboter beantwortet Fragen der Reisenden und rund ums Reisen und den Aufenthalt am Frankfurter Flughafen.

FRAnny im Gespräch mit einem Passagier

Projekt der Fraport AG und der Deutschen Bahn (DB) Systel

Der Roboter entspringt einem gemeinsamen Projekt der Fraport AG und der Deutschen Bahn (DB) Systel. Nach einer zweijährigen Entwicklungsphase wird der digitale Assistent nun am Frankfurter Flughafen getestet.

So funktioniert FRAnny

Roboter FRAnny besteht aus einem künstlich intelligenten, cloud-basierten Sprachdialogsystem, das als Chatbot, Sprachassistent oder eben als Roboter eingesetzt werden kann. Entwickelt wurde das System von von einem IT-Expertenteam der Deutschen Bahn. FRAnny ist mit diversen Flughafendaten verbunden und kann so die Fragen der Reisenden beantworten. Zudem kann der Roboter auch Small Talk führen, verfügt über ein Gesicht mit Mimik und kann sich mit Passagieren auf Englisch, Deutsch und sieben weiteren Sprachen unterhalten.

Noch in der Testphase

Reisende können nach einer Konversation mit FRAnny eine Bewertung abgeben. Zudem werden die Interaktionen mit den Passagieren vom Entwicklerteam beobachtet, um so Schwachstellen und Verbesserungspotenzial zu identifizieren.  

Flug-Verspätet.de hilft bei Flugverspätung

Hat Ihr Flug Verspätung oder ist Ihr Flug ausgefallen, dann hilft Ihnen nicht FRAnny aber Flug-verspätet.de. Einfach untenstehend prüfen, ob Ihnen Entschädigung zusteht und den Fall einreichen!

 

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de