“The Ones To Follow”: Wie Laura-Lee, the Travellette, sich von Barcelona aus in die Welt verliebte!

Wir teilen tagtäglich unsere Reiseerfahrungen: Ob in der Mittagspause, an der Kaffeemaschine oder in kleinen Anekdoten nebenbei… Auch das Flug-Verspaetet.de Team liebt es zu verreisen! Und weil wir nicht ständig unterwegs sein können, holen wir uns unsere tägliche Portion Fernweh in den verschiedenen sozialen Netzwerken. So entstand die Idee für unsere neue Serie „The Ones To Follow“, in der wir unsere Lieblingstravelblogger und Influencer interviewt haben und euch vorstellen möchten.

Im Zuge dieser Serie stellen wir euch heute den Blog „The Travellette“ von Laura-Lee vor. Wenn ihr auf der Suche nach Ideen für euren nächsten Urlaub seid, dann besucht mal ihr Profil auf Instagram!

Laura-Lee ist eine echte Weltenbummlerin - sie selbst sieht sich als eine “digitale Nomadin”. Alles fing mit einem Auslandspraktikum in Barcelona während ihres Studiums an, bei dem sie sich in die Stadt verliebte. Nach ihrem Studium zog sie direkt in die spanische Großstadt am Mittelmeer und lebte dort erstmal ihr Leben. Schon bald wollte sie noch mehr reisen und entschied sich dazu, sich selbstständig zu machen, um auf der gesamten Welt zu Hause zu sein und von überall arbeiten zu können!

The Travellette

In ihrem Blog erkennt man in jedem Satz die Liebe zu den verschiedensten Orten, die sie im Laufe der Zeit besucht hat, egal ob es die Weltmetropole New York oder eine Safari in Südafrika ist. Sie hat sich dazu entschieden, den Verlauf ihres Lebens selbst in die Hand zu nehmen und nicht nur ihre Urlaubstage zum Reisen zu nutzen. Für diesen mutigen Schritt, ihren Traum zu leben, und natürlich auch ihre tollen Blogposts, hat sie sich ein Platz auf unserer Liste verdient!

Das Interview mit Laura-Lee alias The Travellette

Sollten wir euch neugierig gemacht haben, dann lest nun unser Interview mit Laura-Lee:

Folgendes Szenario: Du gewinnst bei einem Gewinnspiel und kannst nun einen ganzen Monat lang reisen! Du darfst außerdem noch jemanden mitnehmen. Wer wäre das?

Definitiv mit meinem Freund. Vor ein paar Jahren hätte ich diese Reise wahrscheinlich am liebsten allein angetreten, aber mittlerweile liebe ich es gemeinsam zu reisen und Orte zu entdecken. Für mich gibt es nichts schöneres als zusammen neue Erfahrungen zu sammeln und einzigartige Momente zu teilen.

Es gibt jedoch einen Haken bei dem Gewinn: Ihr dürft nur einen Kontinent besuchen. Welchen würdest du wählen?

Ich würde mich für Süd- und Mittelamerika entscheiden. Ab November 2017 war ich zwei Monate mit dem Rucksack in Argentinien, Chile, Bolivien und Peru unterwegs. Dennoch gibt es noch so viel zu entdecken. Brasilien muss der Knaller sein. Außerdem interessieren mich Kolumbien und Ecuador auch sehr. Einmal auf die Galapagos Inseln wäre ein weiterer Traum von mir. Und dann gibt es ja noch Mittelamerika, wo ich liebend gern einfach jedes Land sehen würde. Von Costa Rica bis Nicaragua und die ganzen Inseln dort. Ein Monat wäre also definitiv nicht ausreichend, aber ein guter Anfang. ;)

 

Yippie, es geht los! Aber – Worst Case Szenario - der Flug hat 4 Stunden Verspätung! Was ist dein Geheimtipp, um dir die Zeit am Flughafen zu vertreiben?

Da ich selbstständig bin, gibt es immer etwas zu erledigen und ich nutze jede freie Minute am Flughafen, um zu arbeiten. So vergeht jede Verspätung wie im Flug. Ansonsten liebe ich es mich in eine ruhige Ecke zu setzen, ein Buch zu lesen oder Musik zu hören und das Geschehen auf dem Flughafen zu beobachten. Außerdem kann man sich in der Zeit ja auch schon mal auf das Reiseziel vorbereiten, eventuell ein bisschen die Sprache lernen, wenn man sie noch nicht kann oder Ausflüge vor Ort planen.

Manchmal kommt es noch schlimmer! Was war deine bisher schlimmste Flugverspätung?

An eine wirklich schlimme Flugverspätung kann ich mich nicht erinnern. Allerdings habe ich schon etliche Male erlebt, dass Flüge gestrichen wurden. Das war wirklich ärgerlich, weil ich mich sehr auf diese Reisen gefreut habe. Einmal fiel so ein Wochenendtrip nach Paris komplett ins Wasser und einmal musste ich zwei Tage warten, bis ich aus Girona nach Hause fliegen konnte.

    ⇒ Wenn der Flug gestrichen wird, besteht häufig ein Anspruch auf Entschädigung

 

Backpacking oder Luxushotel – wie würdest du gerade jetzt am liebsten deinen Urlaub verbringen?

Jetzt gerade würde ich mich für das Luxushotel entscheiden, weil ich eine Auszeit mit Verwöhnprogramm ganz gut gebrauchen könnte. Nach ein paar Tagen würde ich mich aber wahrscheinlich langweilen und die Umgebung mit dem Rucksack erkunden ;) 

Klingt nach Abenteuer! Was war denn deine bisher beste Reise?

Das war definitiv meine zweimonatige Reise durch Südamerika mit meiner besten Freundin. Wir haben so viele atemberaubende Orte gesehen, wie zum Beispiel die Iguazu Wasserfälle, den Perito-Moreno Gletscher und Machu Picchu. Außerdem sind uns wirklich tolle Menschen begegnet. Diese Reise hat uns nicht nur als Freunde noch mehr zusammengeschweißt, sondern mich auch noch ein Stück näher zu mir selbst gebracht.

 

Zuhause angekommen willst du natürlich direkt über die Reise und die tollen Erlebnisse bloggen! Beschreibe unseren Besuchern mit einem Satz, was deinen Blog ausmacht:

Auf meinem Blog thetravellette.com findest du alles was du für deine Barcelona Reise wissen solltest, da ich dort über 6 Jahre gelebt habe sowie eine Menge weiterer Tipps zu den verschiedensten Reisezielen in Amerika, Afrika und Europa.

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Laura-Lee für das Interview und besonders für die tollen und ausführlichen Antworten herzlich bedanken! Hier sind zwei unserer persönlichen Highlights aus Ihrem Blog:

 

Falls ihr einmal eine Flugverspätung habt

Wir hoffen, The Travellette weckt auch euer Fernweh und inspiriert euch zum Verreisen. Falls ihr noch weitere Tipps und Anregungen lesen wollt, folgt uns doch auf Facebook und Instagram für viele weitere Infos rund ums Fliegen und Verreisen! Und nicht vergessen, falls diese leider nicht ganz so wie geplant verläuft und ihr eine Flugverspätung habt, ist dies kein Weltuntergang. Mit etwas Glück kann euch nämlich eine satte Entschädigung zustehen. Hier bei Flug-Verspaetet.de könnt ihr kostenlos und unverbindlich prüfen, wie viel Geld ihr bekommen könnt – dies gilt auch für Flüge, die bereits bis zu 3 Jahre zurückliegen!