Warum sind die meisten Flugzeuge weiß?

Bunt lackierte Passagierflugzeuge, wie beispielsweise der Haribo-Flieger von TUIfly, sind leider eine Seltenheit am Himmel. Die meisten Flugzeuge sind, abgesehen vom Logo der jeweiligen Airline, immer noch weiß. Doch warum ist das eigentlich so?

 

Jetzt meinen Flug checken

 

Technische und finanzielle Gründe

Rein technisch und auch in Bezug auf die Flugsicherheit ist eine Lackierung in jeder Farbe möglich. Über den Anstrich eines Flugzeuges entscheidet allein die jeweilige Airline - diese wählt häufig aus technischen und finanziellen Gründen einen weißen Anstrich. Während des Fluges heizt sich ein Flugzeug auf. Zum einen durch die Sonneneinstrahlung von außen, zum anderen strahlen auch die Menschen an Bord sowie die elektronischen Geräte Wärme aus. Ein weißer Anstrich sorgt dafür, dass das Flugzeug besonders viel Sonneneinstrahlung reflektiert und sich weniger stark aufheizt. Eine dunkle Lackierung bewirkt das genaue Gegenteil, denn dunklere Farben absorbieren Wärme und heizen den Flieger noch stärker auf. Ein schwarzes Flugzeug herunterzukühlen, verbraucht mehr Energie und erhöht den Treibstoffverbrauch und somit die Flugkosten für die Airline. Aus dem gleichen Grund werden auch Häuser überwiegend in weiß oder anderen hellen Farben gestrichen.

Weiße Flugzeuge haben viele Vorteile

Zusätzlich bietet ein weißer Anstrich weitere Vorteile für die Airlines. Es ist keine Seltenheit, dass Flugzeuge nur für einen bestimmten Zeitraum von einer Charter-Airline angemietet werden. Die Fluggesellschaften bekleben die weißen Maschinen einfach mit Folien, um ihr Firmenlogo anzubringen. Nach Ende des Leasing-Zeitraumes kann das Flugzeug unkomplizierter für weitere Zwecke oder durch andere Airlines genutzt werden. Bunte Farbe ist zudem oft teurer als ein simpler weißer Anstrich. Auf das Gesamtgewicht der Maschine hat die Lackfarbe übrigens keine Auswirkungen,  da alle Maschinen lackiert werden müssen.

Bunte Flugzeuge als Werbeträger

Doch es geht auch anders: Viele Airlines setzen bewusst auf bunte Lackierungen um sich von der Vielzahl an weißen Maschinen abzuheben oder nutzen den Himmel als Marketingfläche, indem sie bunte Werbemotive tragen. So ist beispielsweise TUIfly seit Jahren für seine Flieger mit Haribo-Aufdrucken bekannt und Air Europa warb in der Vergangenheit schon mit Mickey Maus und Co. für das Disneyland Paris.

Einige bunte Ausnahmen am Himmel haben wir hier für Sie zusammen gestellt:

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) hat ein Flugzeug in quietschbunter Pokémon Lackierung in der Flotte.

Diese schwarze Air New Zealand hebt sich definitiv von den weißen Maschinen der Konkurrenz ab.

Und dieses pinke WOW air Flugzeug ist defintiv ein Hingucker.

Und, hätten Sie es gewusst? Testen Sie Ihre Freunde und Bekannten, indem Sie diesen Artikel auf Facebook oder Twitter mit Ihnen teilen oder stöbern Sie auf unserem Blog und in den Neuigkeiten nach weiteren spannenden Geschichten rund ums Thema Fliegen.