Zurück zu Neuigkeiten

Frau bringt Kind im Flugzeug zur Welt

Auf einem Flug von Saudi Arabien nach Indien setzen bei einer jungen Frau plötzlich die Wehen ein - und das in 10.000 Metern Höhe. Das Neugeborene ist den Umständen zum Trotz wohl auf. 

Eine 20-jährige Inderin flog mit Jet Airways von Saudi Arabien nach Indien, als plötzlich ihre Wehen einsetzten. Sie bekam ihren Sohn in 10.600 Metern Höhe. Unter den Fluggästen befand sich zum Glück eine Sanitäterin, die bei der Geburt assistierte. Dank der Passagierin und der Crew ist das Kind gesund zur Welt gekommen. Der Flieger ist umgeleitet worden, um Mutter und Kind schnell in ein Krankenhaus zu bringen. 

 

   ⇒ Weitere Zwischenfälle an Bord: Stewardess muss für Copiloten einspringen

 

Gratis-Flüge ein Leben lang

Jet Airways beschenkte das Neugeborene großzügig mit Gratisflügen auf Lebenszeit. Die Airline erklärte, es sei das erste Mal gewesen, dass ein Kind an Bord einer ihrer Maschinen zur Welt gekommen ist. Auch lobte sie die Arbeit der Crew. Sie hätten schnell reagiert und lebensrettend gehandelt. 

Mile High Babys

Der kleine Junge ist nicht das erste Neugeborene, das über den Wolken das Licht der Welt erblickt. Anfang 2017 erst bekam eine Frau ein Mädchen während sie mit Turkish Airways flog. Überwiegend gestatten Fluggesellschaften Frauen bis zur 36. Schwangerschaftswoche zu fliegen. Die junge Inderin bekam ihr Kind in der 32. Woche - deutlich zu früh. 

Noch geklärt werden muss, welche Nationalität das Neugeborene bekommt, denn das ist in jedem Land unterschiedlich geregelt. 

Geschrieben von Flug-Verspaetet.de