Reisetipp: Auf dieses Essen und Getränke solltest du während einer Reise verzichten

Der heutige Flug-Verspaetet.de Reisetipp in dieser Woche richtet sich an alle Passagiere, die ihren Flug für sich und alle anderen so angenehm wie möglich gestalten möchten. In diesem Artikel haben wir die Gründe zusammengestellt, welches Essen und welche Getränke man während der Reise vermeiden sollte.

Vor der Reise: Esse 24 Stunden vor dem Flug keine Bohnen

Bohnen, auch als „Gas-Giganten“ bekannt, sind ein No-Go im Flugzeug. Den Grund lässt der Spitzname bereits erahnen. In geschlossenen Räumen ohne Fluchtmöglichkeit lösen diese Gase schnell Unwohlsein aus und unhöflich ist es allemal!

2006 musste ein American Airlines Flug sogar notlanden, da einige Passagiere den Geruch von verbrannten Streichhölzer wahrgenommen haben. Später gab ein weiblicher Passagier, der aus guten Gründen anonym bleiben wollte, zu, Streichhölzer angezündet zu haben, um so ein gewisses Aroma zu überdecken. Um solche peinlichen Situationen für dich und deine Mitmenschen zu vermeiden, solltest du dich also lieber vor dem Flug von Bohnen fernhalten.

    ⇒ Passend zum Thema: Trotz 60 Klempner: Toilette defekt, Flug abgebrochen

Stattdessen solltest du zu natriumarmen Essen greifen. Warum? Weil Salz und Natrium, welche häufig in großen Mengen in verarbeitetem Essen vorkommen, zu Blähungen führen können. Hast du dich schon mal aufgebläht gefühlt, nachdem du zu salzig gegessen hast? Ich wette schon, und das Gefühl ist ziemlich unbehaglich. Dann stell dir mal vor, wie sich sowas in 12.000 Meter Höhe mit Kabinendruck und Dehydrierung anfühlt.

Wenn wir gerade schon beim Thema Dehydration sind, ein guter Tipp ist es, im Flugzeug viel zu trinken! Dein Körper (und vor allem deine Haut) wird es dir danken, denn man verliert auf einem Flug durchschnittlich 2 Liter Wasser!

Während dem Flug: Vermeide Kaffee und Tee und trinke lieber Tomatensaft

Kaffee und Tee sollte man im Flugzeug besser vermeiden: Studien fanden heraus, dass dort coliforme Bakterien enthalten sein können - ein Bakterium, dass auch in, nun ja, Fäkalien vorkommen kann. Aber auch wenn das Wasser, das zum Kochen dieser Getränke verwendet wurde, nicht verunreinigt ist, kann auch das Koffein schlecht für deinen Körper sein. Entscheide dich stattdessen besser für Tomatensaft!

Tomatensaft

Durch die große Flughöhe wird nach Ansicht vieler Wissenschaftler die Geschmackswahrnehmung verändert und so schmeckt der Tomatensaft im Flugzeug noch besser und ist ein echter Klassiker an Bord. Damit ist man außerdem in bester Gesellschaft: Alleine Lufthansa schenkt jährlich um die 200.600 Liter Tomatensaft aus. Zum Vergleich: An Bier werden 223.500 Liter ausgeschenkt - auch nicht viel mehr!  Bier, die sie jährlich ausschenken. Das sollte man aber auch vermeiden, da Alkohol den Körper zusätzlich belastet, Probleme beim Durchschlafen verursachen kann und die Dehydrierung verstärkt!

    ⇒ Lesetipp: Betsy, das Bier das extra fürs Flugzeug gebraut wird

 

Ein Extra-Tipp bei einer Verspätung

Falls dein nächster Flug unglücklicherweise Verspätung hat oder du einen Anschlussflug verpasst, weil jemand anderes zu viele Bohnen gegessen hat, entspann dich, trink einen Tomatensaft am Boden und achte später auf den Unterschied! Entspannen in solch einer stressigen Situation? Zugegeben, das fällt auch uns nicht leicht, aber in diesem Fall beruhigt es doch sehr, wenn man weiß, dass man ein Recht auf bis zu 600 Euro Entschädigung von der Airline hat. Ob dir für deinen Flug eine Kompensation zusteht, kannst du ganz einfach und kostenlos mit dem Flug-Verspaetet.de Entschädigungsrechner prüfen:

 

Und falls du noch länger warten musst und wir bereits dafür sorgen, dass du dein Geld erhältst, besuch doch mal unsere Facebook oder Instagram Seite!

Jetzt Flug checken