Flugverspätung oder Flugausfall? Mit diesen einfachen Schritten bekommen Sie Ihre Entschädigung

Eine Flugverspätung, eine Flugstornierung oder ein überbuchter Flug, den Sie nicht antreten können, kann ärgerlich sein und die Urlaubsstimmung trüben. Bei einem Flugausfall oder einem stornierten Flug haben Sie jedoch auch Rechte. Wussten Sie, dass Ihnen bis zu 600,-€ Entschädigung zustehen? In diesen einfachen Schritten erklären wir Ihnen, wie Sie schnell und unkompliziert an Bares kommen und vielleicht sogar noch Profit aus Ihrer Situation schlagen können!

 

➜ MEINEN FLUG CHECKEN

 

Schritt 1: Prüfen Sie, ob Sie für eine Entschädigung in Frage kommen!

Wenn Ihr Flug storniert wurde oder verspätet war, sollten Sie Ihre Rechte kennen und dementsprechend Geld fordern. Daher ist es ratsam, zu prüfen, ob Sie für eine Entschädigung in Frage kommen. Sind außergewöhnliche Umstände Grund für einen verspäteten oder stornierten Flug, dann steht Ihnen leider keine Entschädigung zu. Oftmals obliegt die Ursache jedoch bei der Fluggesellschaft und genau dann haben Sie womöglich Anspruch auf eine Entschädigung. Ausschlaggebend ist hierbei auch der zeitliche Aspekt.

  • Wurde Ihr Flug annulliert und Sie haben Ihr Ziel mindestens 2 Stunden verspätet

         erreicht?

  • Sind Sie aufgrund einer Flugverspätung mindesten 3 Stunden später an Ihrem

         Ziel angekommen?

Konnten Sie eine der oben stehenden Fragen mit JA beantworten? Dann haben wir gute Nachrichten! Ihnen steht höchstwahrscheinlich eine Entschädigung zu! Die Höhe dieser Entschädigung hängt dabei von der Länge der Flugstrecke ab. Bis zu 600,-€ stehen Ihnen Sie bei einer Flugstrecke über 3.500 km zu. Nicht sicher, ob Sie Geld anfordern können? Tragen Sie untenstehend Ihre Flugnummer und das Abflugdatum ein und überprüfen Sie einfach und schnell, ob Ihnen eine Entschädigung zusteht.

Schritt 2: Fragen Sie Ihre Entschädigung bei Flugverspätung, Flugstornierung oder überbuchten Flug mit unserer Hilfe an!

Sie haben herausgefunden, dass Sie Anspruch auf Entschädigung haben? Sehr gut! Den richtigen Kontakt recherchieren, Passagierrechte studieren, das adäquate Vokabular gebrauchen oder eventuell einen Anwalt aufsuchen … ist zeitaufwendig, kostet Energie und Geld. Das können Sie sich gerne sparen und uns einfach die Arbeit machen lassen. Alles was Sie tun müssen, ist hier Ihre Flugdaten und die Flugumstände einzureichen sowie persönliche Daten wie Name, Adresse, Passagierdaten sowie Grund bzw. Gründe für die Flugverspätung oder die Flugannullierung anzugeben. Diese Daten werden ausschließlich für die Einforderung Ihrer Entschädigung verwendet. Danach prüfen wir weltweite Flugdaten, Wetterlage, Rechtsprechungen und erstellen das Forderungsschreiben. Zudem übernehmen wir die komplette Korrespondenz mit der Fluggesellschaft - eventuelle Mahnschreiben, Inkassoverfahren und Gerichtsverfahren mit eingeschlossen. Denn manchmal weigern sich Fluglinien eine Entschädigung zu zahlen, schieben die Verantwortung von sich oder ignorieren Nachrichten.

    ⇒ Lesen Sie auch: 6 Gründe, warum Sie die Entschädigung besser nicht selbst fordern sollten

Schritt 3: Geld erhalten, freuen und nächsten Urlaub planen!

Im besten Fall war die Forderung nach einer Entschädigung erfolgreich. Gratulation! Die Fluggesellschaft überweist uns die entsprechende Summe und wir leiten diese sofort und abzüglich der vereinbarten Provision von 25 % (zzgl. MwSt.) an Sie weiter. Noch nicht überzeugt? Sehen Sie sich die untenstehenden Bewertungen zufriedener Kunden an - vielleicht gehören auch Sie bald dazu:

Habe Sie sich schon überlegt, wofür Sie die Entschädigung ausgeben möchten? Steht ein neuer Urlaub an oder wollen Sie es doch lieber sparen? Egal, wofür Sie sich entscheiden, Sie haben sich dieses Geld verdient und freuen sich vielleicht sogar, sobald der nächste Flug verspätet ist. Denn nun wissen Sie schon, wie einfach es ist, Ihre Rechte einzufordern.

 

➜ MEINEN FLUG CHECKEN