Neu: Fordern Sie eine Rückerstattung Ihrer Ticketkosten bei Flugausfällen aufgrund des Coronavirus. Rückerstattung fordern

The Ones To Follow 2020: Off The Path

Jeder von uns verreist gerne, entdeckt neue Orte oder entspannt einfach mal am Strand. Unterwegs trifft man bekanntlich auch immer die besten Menschen und so mancher von uns hat unterwegs schon Freundschaften fürs Leben geschlossen. Das alles geht dieses Jahr nur ein bisschen schwieriger. Aber so langsam juckt es uns in den Fingern und wir würden eigentlich gerne einmal wieder weg. Zeit also, um sich ordentlich Reiseinspiration zu holen. Und wo ginge das besser als auf Instagram? Wir haben die besten Reiseblogger 2020 zusammengestellt, die uns so richtig Lust auf Sommer, Sonne, Stand und Meer gemacht haben!

Diese Woche bei The Ones To Follow 2020: Line und Sebastian von Off The Path! Besonders Outdoor-Liebhaber und alle, die außergewöhnliche und einmalige Reiseerlebnisse suchen, werden diesen Blog lieben. Gemeinsam mit ihrem Hund Finley sind Sebastian und Line eigentlich immer auf der Suche nach einem neuen Abenteuer, das sie danna auf ihren Blog und auf Instagram dokumentieren. Beeindruckend ist bei ihren Fotos oft noch eine Untertreibung!

 

The Ones To Follow 2020: Off the path! Flug-verspaetet.de

 

Das Interview mit Line und Sebastian

 

Hallo ihr beiden! Erzählt uns doch ein bisschen von euch und eurem Blog.

Wir sind Sebastian und Line von Off The Path und lieben das Abenteuer! Unser Blog besteht bereits seit 2011 und hat schon viele dazu inspiriert, sich in ihr ganz eigenes Abenteuer zu stürzen. Auf unseren Reisen begeben wir uns auf die Suche nach besonderen Momenten, Momente, die für ein breites Grinsen sorgen und für immer im Gedächtnis bleiben: sei es der Sonnenaufgang über den Bergen, eine Begegnung mit wilden Elefanten oder der Sprung aus dem Flugzeug. Neben Roadtrips und Fernreisen, entdecken wir auch gerne das Abenteuer in unserer Heimat und sind seit Anfang diesen Jahres mit unserem Hund Finley unterwegs.

 

Bei so viel Abenteuer muss es seltsam gewesen sein, als Deutschland die Grenzen geschlossen hat. Wo wart ihr zu dem Zeitpunkt und wie seid ihr damit umgegangen?

Als bekanntgegeben wurde, dass die Grenzen geschlossen werden, waren wir bei uns zuhause in Deutschland. Die Grenzschließung war zuerst natürlich ein ziemlicher Schock für uns, da wir – wie wahrscheinlich die meisten – nicht mit solch drastischen Maßnahmen gerechnet hätten und immer die Freiheit hatten zu reisen wann und wohin wir wollen. Da die Grenzen aber aus gutem Grund geschlossen wurden, konnten wir uns schnell damit abfinden.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Off The Path (@offthepath) am

 

Wie habt ihr eure Zeit im Lockdown verbracht?

Zum Glück leben wir mitten in den Bergen, im wunderschönen Garmisch-Partenkirchen, und haben das Abenteuer direkt vor unserer Haustüre. Von unserer Wohnung aus schauen wir auf die umliegenden Gipfel und können direkt ins Grüne marschieren. Wir haben die Zeit einerseits damit verbracht, viel mit unserem Hund zu spielen und spazieren zu gehen, und andererseits haben wir den Lockdown genutzt, um ein neues Buch mit den coolsten Mikroabenteuern in Deutschland zu schreiben.

 

Da wart ihr sicherlich gut beschäftigt! War es dennoch schwierig für euch plötzlich nicht mehr reisen zu können und stattdessen zuhause bleiben zu müssen?

Wir sind ziemlich spontane Menschen und in der Vergangenheit auch des Öfteren mal ganz spontan aufgebrochen, ob für eine Wanderung in den Alpen, einen Roadtrip durch Spanien oder gar einen Flug nach Asien. Diese Spontanität nicht mehr ausleben zu können, fühlte sich im ersten Moment sehr einengend an. Auf der anderen Seite konnten wir während des Lockdowns aber auch gar nicht so spontan sein, da wir uns ja kurz zuvor einen Welpen angeschafft hatten, mit dem wir die ersten Monate sowieso größtenteils zuhause bleiben wollten – letztendlich hat uns unser Finley also ganz gut vom Lockdown abgelenkt. :)

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Off The Path (@offthepath) am

 

Hattet ihr schon Flüge gebucht, die aufgrund des Coronavirus dann annulliert wurden? Wie ist die Airline mit der Situation umgegangen?

Sebastian hätte im März eigentlich nach Kanada fliegen und ein paar Abenteuer im Schnee erleben sollen, musste dann aber mit mir und Finley zuhause bleiben. Die Flüge wurden ohne weiteres von der Airline storniert und es gab keine Probleme bei der anschließenden Abwicklung. 

          → Weitere Infos zu euren Rechten bei Flugannullierungen

 

Was habt ihr am meisten am Reisen vermisst?

Am meisten vermisst haben wir das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit, das beim Reisen sofort aufkommt, sobald man die Haustüre hinter sich verschlossen hat. Außerdem haben uns die vielen neuen Eindrücke und Menschen gefehlt, die einem auf Reisen begegnen.

 

Was habt ihr so gar nicht am Reisen vermisst?

Das Ein- und Auspacken!

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Off The Path (@offthepath) am

 

Was war eure längste Flugverspätung und wie hat sich die Verspätung auf eure Reise ausgewirkt?

Wir hatten einmal eine zweistündige Verspätung auf unserem Flug nach Doha, wodurch wir unseren Anschlussflug nach Tokio verpassten und letztendlich auf eine Gesamt- Flugverspätung von 24 Stunden kamen. Dadurch fehlte uns leider ein kompletter Tag, um Japans Hauptstadt unsicher zu machen.

 

Wusstet ihr, dass ihr bis zu 600 Euro Entschädigung für verspätete oder annullierte Flüge fordern könnt?

Ja, denn für unseren verspäteten Flug nach Tokio haben wir diesen Betrag auch tatsächlich als Entschädigung bekommen!

          → Alle Infos zu Entschädigungen findet ihr hier!

 

Wohin geht eure nächste Reise und wann geht es los?

Als nächstes planen wir einen Roadtrip durch Europa, bei dem wir unseren Finley mitnehmen und gemeinsam ein paar unvergessliche Abenteuer erleben werden. Für diese Reise haben wir uns nun auch ein neues Gefährt angeschafft und werden in den nächsten Wochen viel mit dem Umbau beschäftigt sein – mehr können wir dazu aber noch nicht verraten. ;)

 


Wir möchten uns bei Line und Sebastian herzlich für die Teilnahme und die Begeisterung, die sie dem Projekt entgegengebracht haben, bedanken!

 

Hier ist einer unserer persönlichen Favoriten aus ihrem Blog:

 

Wohin geht eure Reise?

Vielleicht konnten euch ja Line und Sebastian ein bisschen in Reiselaune versetzen und ihr habt jetzt Lust selbst ein neues Land zu erkunden! Das kann dieses Jahr ein bisschen schwieriger werden, aber ist nicht unmöglich. Und vergesst nicht, auch wenn euer Flug kurzfristig aufgrund des Coronavirus ausfällt, habt Ihr immer noch das Recht euer Geld für den Flug von der Airline zurückzubekommen. Ihr braucht Hilfe dabei? Dann checkt euren Flug ganz einfach und schnell in unserem kostenlosen Anspruchsrechner und wir kümmern uns für euch um eure Rückerstattung:

 

Jetzt Rückerstattung fordern

 

Ihr seid in den letzten Jahren verreist und hattet ähnliche Probleme, wie Vaness und Roger? Flug verspätet oder annulliert? Dann habt ihr unter Umständen Anspruch auf bis zu 600 Euro Entschädigung! Diese kann auch noch bis zu 3 Jahre nach dem Flug beansprucht werden. Falls euch also in den letzten Jahren ein Urlaub wegen eines Flugausfalls oder einer Verspätung vermiest wurde, könnt ihr in unserem Entschädigungsrechner ganz einfach prüfen, wie viel Geld euch zusteht!

 

Jetzt Entschädigung fordern

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de


Jetzt Flug checken