Neu: Fordern Sie eine Rückerstattung Ihrer Ticketkosten bei Flugausfällen aufgrund des Coronavirus. Rückerstattung fordern
Zurück zu Neuigkeiten

Fluggesellschaften der Vereinigten Staaten müssen für Gepäckschäden aufkommen

US Amerikanische Fluggesellschaften sind gesetzlich verpflichtet, ihren Passagieren Entschädigung zu zahlen, wenn ihr Gepäck auf der Reise beschädigt wird. Dieses Gesetzt findet allerdings nur wenig Anwendung. Jetzt hat das Transportministerium sich eingeschaltet.

Das Gesetzt schreibt vor, dass die Fluggesellschaften für Schäden an Handgriffen, Rädern, Riemen und anderen Teilen des Koffers aufkommen muss. Wie eine Untersuchung durch das Transportministerium nun ergab, wird dieses Gesetz von den Fluggesellschaften allerdings meist nicht berücksichtigt. Aus diesem Grund mahnt das Transportministerium die amerikanischen Fluggesellschaften nun zur aktiven Umsetzung des Gesetzes.

Die Untersuchung bestand aus stichprobenartigen Kontrollen an sechzehn verschiedenen Flughäfen in den Vereinigten Staaten. Bei der Inspektion wurde deutlich, dass die Fluggesellschaften lange nicht alle Ansprüche akzeptieren. Die Amerikanischen Fluggesellschaften müssen aber alle Ansprüche annehmen, auch wenn die Ursache des Schadens unklar ist. Wenn die Airlines dem Gesetzt nicht Folge leisten werden, sollen möglicherweise Sanktionen verhangen werden. Das Ministerium hat den Gesellschaften bis zum 9. Januar Zeit gegeben, ihre Politik anzupassen.

Geschrieben von: Flug-Verspaetet