Zurück zu Neuigkeiten

Betrunkener Pilot wollte nach Sri Lanka fliegen

Betrunkener Pilot wollte trotzdem das Flugzeug von Frankfurt nach Colombo starten.

Ein Pilot der SriLankan Airlines wollte kürzlich, im betrunkenem Zustand, seinen Langstreckenflug von Frankfurt nach Colombo antreten. Laut dem Bericht von hessenschau.de konnte das Kabinenpersonal den Abflug glücklicherweise verhindern. An Bord der Maschine befanden sich 259 Passagiere und 15 Besatzungsmitglieder. Das Internetportal des Hessischen Rundfunks teilte mit, dass der Pilot schon bereits zum Dienst betrunken erschienen sei. Inzwischen wurde er vom Dienst suspendiert. 

Ursprünglich sollte Flug UL554 am Freitagnachmittag um 15:20 Uhr von Frankfurt nach Sri Lanka abheben. Die betroffenen Passagieren wurden von der Fluggesellschaft über Nacht untergebracht und konnten am nächsten Tag flliegen. 

Eine Entschädigung nach dem europäischen Recht an wurde ebenfalls versprochen.

Airlines SriLankan Flug-Verspaetet.de

Geschrieben von Team Flug-Verspaetet.de.