Zurück zu Neuigkeiten

Brandgefahr: Airlines verbieten Samsung Galaxy Note 7

Nachdem die Akkus vieler Geräte überhitzten und es in einigen Fällen gar zu Explosionen kam, steht das Samsung Galaxy Note 7 im Mittelpunkt vieler Diskussionen. Besonders an Bord von Flugzeugen stellt das brandgefährdete Gerät eine ernste Gefahr für alle Flugpassagiere dar.

Brandgefahr: Airlines verbieten Samsung Galaxy Note 7Die US-Flugaufsicht FAA veröffentlichte bereits eine Warnung an alle Besitzer des Geräts und riet ihnen, ihr Telefon auf Flügen weder einzuschalten, noch aufzuladen. Darüber hinaus warnt die Flugaufsicht davor, die Geräte im Aufgabegepäck zu deponieren, da sie hier einen Schwelbrand im Gepäck verursachen können. Die südkoreanische Firma Samsung versucht mit Hochdruck alle fehlerhaften Geräte zurückzurufen und auszutauschen. Insgesamt sind 2,5 Millionen Geräte in zehn Ländern im Umlauf.

Internationale Fluggesellschaften wie Lufthansa, Airlines Qantas, Virgin Australia, China Airlines, United Airlines und auch Singapore Airlines haben ihrerseits ein Verbot der Nutzung des Galaxy Note 7 während des Fluges erlassen.

Geschrieben vom Flug-Verspaetet.de Team