Zurück zu Neuigkeiten

Schwein gehabt! LiLou das Minischwein hilft Passagieren gegen ihre Flugangst

Am Flughafen San Francisco gibt es bereits seit einiger Zeit eine „Wag Brigade“: Süße Vierbeiner, die die Passagiere beruhigen und ihnen so die Angst vorm Fliegen nehmen sollen. Das neuste Mitglied dieser Truppe ist ausnahmsweise kein Hund, sondern das Teacup-Schweinchen LiLou. Damit ist sie das erste Therapieschwein weltweit, das an einem Flughafen arbeitet.

 

Ein von LiLou (@lilou_sfpig) gepostetes Foto am

 

Das Schweinchen mit den lackierten Nägeln posiert am liebsten im strahlend blauen Tütü und zieht damit viel Aufmerksamkeit auf sich. Zahlreiche Passagiere blieben beim ersten Einsatz von LiLou neugierig stehen, um ein Foto mit dem Tier zu machen und das Therapieschwein von nahem zu erleben.

 

Die Fluggäste dürfen das Schweinchen auch streicheln, was für viele bestimmt der erste "hautnahe" Kontakt mit einem Schwein ist - und LiLou kennt sogar einige Kunststücke! Aber bereits durch ihr Auftreten lockert LiLou viele stressige Situationen auf, da einfach alle bei ihrem Anblick lachen müssen. Wenn man sich die vielen Fotos und Videos auf LiLous-Instagram Seite anschaut, weiß man auch warum: Sie ist einfach zuckersüß! Und mit solch süßer Ablenkung vergeht die Wartezeit am Flughafen, auch bei einer Flugverspätung, rasend schnell.

Am Flughafen in San Francisco ist bereits seit einer Weile jeden Tag mindestens ein Mitglied der sogenannten Wag Brigade mit seinem Herrchen oder Frauchen im Einsatz. In der Truppe, die außer LiLou vor Allem aus Hunden besteht, haben alle bereits Erfahrung als Therapietiere. Und auch wenn es der erste Einsatz für LiLou war, so hat sie diesen doch mit Bravour gemeistert. Sind Sie ein Schweineliebhaber?

    ⇒ Auf den Bahamas könnt ihr sogar gemeinsam mit Schweinen schwimmen!