Zurück zu Neuigkeiten

Kein Ersatzflugzeug: Flieger war 34 Stunden verspätet

Statt auf Kuba mussten rund 260 Passagiere einer Condor-Maschine ihr Wochenende am Flughafen verbringen. Der Flug startete statt Samstagvormittag erst am Sonntag – mit 34 Stunden Verspätung!

Aufgrund von Problemen bei der technischen Wartung des Flugzeugs verzögerte sich der Abflug der Condor Maschine DE 2198 um 34 Stunden. Zunächst war der Flug um 10 Stunden verschoben worden, schlussendlich wurde er aber ganz abgesagt. Los ging es dann erst gegen 22 Uhr am Sonntagabend. Die Passagiere mussten ohne ihre Koffer am Frankfurter Flughafen warten, wurden von Condor allerdings versorgt und teilweise in Hotels untergebracht.

Condor muss 154.000 Euro Entschädigung zahlen

Erst vor kurzem kam es bei Condor zu einer langen Verspätung: Flug DE 1478 hob 44 Stunden später als geplant ab. Bereits damals machten viele Urlauber ihrem Frust im Internet Luft.

Für Condor wird die erneute Verspätung teuer: Da die Ursache der Verspätung technische Probleme waren, muss die Fluggesellschaft jedem der 257 Passagiere eine Entschädigung zahlen. Da es sich um einen Langstreckenflug handelte, steht jedem der Betroffenen 600 € zu.

 

➜ JETZT ENTSCHÄDIGUNG FORDERN