Neu: Fordern Sie eine Rückerstattung Ihrer Ticketkosten bei Flugausfällen aufgrund des Coronavirus. Hier klicken
Zurück zu Neuigkeiten

Starkes Flugaufkommen mit Beginn der Sommerferien in Bayern

Auch in Bayern ist es bald soweit! Ende der Woche dürfen Schülerinnen und Schüler in die wohlverdienten Sommerferien. Schwimmen, Relaxen und Freunde treffen steht dann bei den meisten Kids am Tagesplan. Aber auch der Urlaub mit den Eltern steht bevor. Und das bedeutet für alle Fluggäste: vermehrtes Aufkommen am Flughafen! 

7 Millionen Passagiere in den Sommerferien am Flughafen München

Am Münchner Flughafen rechnet man mit bis zu 7 Millionen Fluggästen in den Sommerferien. In den 6 schulfreien Wochen sind 53.329 Flüge geplant. Das sind 1000 Flüge mehr als im Jahr davor. 

Meisten Flüge Richtung Süden

Die häufigsten Destinationen der geplanten Flüge am Münchner Flughafen befinden sich in Italien, Spanien und Frankreich. Es geht also in den Süden für die Urlauber.

Passagiere sollten mehr Zeit einplanen

Gerade wegen dem hohen Passagieraufkommen sollten Fluggäste mehr Zeit einplanen, wenn Sie zum Flughafen reisen. Sicherheitschecks und Kofferabgabe werden in jedem Fall zeitaufwendiger sein während der Sommerferien. Doch nicht nur das, wird die Wartezeiten verlängern. Sollten Sie mit Ihrem Auto anreisen, dann müssen Sie noch mehr Geduld mitbringen. Denn an den Parkhäusern und Parkplätzen des Münchner Flughafens finden momentan Bauarbeiten statt.

Vermehrtes Passagieraufkommen bringt womöglich Verspätungen 

Ein vermehrtes Passagieraufkommen kann bedeuten, dass es zu Verspätungen oder Flugausfällen kommen kann. In jedem Fall sollten Sie sich Ihrer Fluggastrechte im Klaren sein. Ihr Flug ist verspätet oder fällt aus? Prüfen Sie noch heute, ob Sie Entschädigung fordern können und mit wieviel Geld Sie rechnen können:

 

Jetzt meinen Flug checken