Zurück zu Neuigkeiten

Flybe meldet Insolvenz an

 

Nach der Übernahme durch Connect Airways und der geplanten Markenänderung zu Virgin Connect hat Flybe in den frühen Morgenstunden des 5. März 2020 einen Antrag auf Insolvenz gestellt. Die Fluggesellschaft war die größte regionale Fluggesellschaft Europas, welche hauptsächlich Flüge innerhalb Großbritanniens durchführte. 

 

Flybe Insolvenz

 

Flybe-Pleite: Warum ist die Airline zusammengebrochen? 

Nachdem die Fluggesellschaft in den vergangenen Monaten Schwierigkeiten hatte und bei der britischen Regierung einen Kredit beantragt hatte, geriet sie aufgrund des jüngsten Ausbruchs des Coronavirus in zusätzliche Schwierigkeiten. Das Virus bereitet diversen Fluggesellschaften weltweit Probleme. Die gesunkene Nachfrage nach Flügen sowie die Einschränkungen des Flugbetriebs vom und zum chinesischen Festland machen der gesamten Branche zu schaffen.

Zum Zeitpunkt des wirtschaftlichen Zusammenbruchs Flybe's war noch unklar, ob die Fluggesellschaft ein Darlehen zur Aufrechterhaltung des Flugbetriebs erhalten würde. Berichten zufolge machte die Airline jährlich Verluste von fast 20 Millionen Pfund.

Aufgrund des Insolvenzantrags hat Flybe den gesamten Flugbetrieb mit sofortiger Wirkung eingestellt.

 

Wer ist von der Pleite betroffen?

Die regionale Fluggesellschaft, die für 40 % aller Inlandsflüge in Großbritannien verantwortlich ist, hatte bis zu 2000 Personen beschäftigt und Flüge von größeren britischen Städten wie Manchester, Birmingham, Exeter und Southampton aus durchgeführt. Da die Regionalfluggesellschaft ein wichtiger Akteur auf dem Gebiet des Inlandsreiseverkehrs im Vereinigten Königreich ist, könnte der Zusammenbruch von Flybe zu diversen Schwierigkeiten im Land führen. Eine der wichtigsten Kundengruppen der Airline waren Geschäftsreisende, welche nun kurzfristig alternative Lösungen finden müssen.

Die Airline hat allen Passagieren, die auf einen Flug für Flybe gebucht sind, welcher noch nicht gestartet ist, geraten, nicht zum Flughafen zu reisen, da alle Flüge mit sofortiger Wirkung gestrichen sind. Wenn Sie jedoch auf einen Flug mit einer der Partner-Airlines Eastern Airways oder Blue Islands gebucht haben, rät Flybe, sich mit dieser Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen, um Ihre Flugpläne zu bestätigen.

 

Kann ich trotzdem eine Entschädigung von Flybe fordern?

Gemäß der EU-Fluggastrechteverordnung (EG) Nr. 261/2004 besteht nach Insolvenz einer Fluggesellschaft kein Anspruch auf Entschädigung mehr. Durch die Zahlungsunfähigkeit ist es Flybe nicht mehr möglich noch ausstehende Entschädigungsansprüche auszuzahlen. Bitte beachten Sie zudem, dass der gesamte Flugbetrieb der Airline mit sofortiger Wirkung eingestellt ist.

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de