Flugverspätung oder Flugausfall?

Ihnen könnte bis zu 600 € Entschädigung pro Person zustehen!
Prüfen Sie jetzt Ihren Flug:

Fluglotsenstreik: Ihre Rechte bei Verspätungen und Flugausfall

Diesen Sommer kam es besonders häufig vor: Die Fluglotsen in vielen europäischen Ländern haben gestreikt. Da im Falle eines Streiks der Luftraum nicht durchquert werden darf, waren auch viele Urlauber betroffen, die in ein anderes Land wollten. So kam es beispielsweise bei vielen Flügen nach Mallorca zu langen Verspätungen oder gar Flugausfällen, da die Flugsicherung in Frankreich gestreikt hat.

Doch welche Rechte haben Passagiere bei einem Streik der Flugsicherung und besteht eventuell sogar ein Recht auf Entschädigung?

 

 

Kann ich aufgrund eines Streiks Entschädigung verlangen? Jetzt individuell checken!

 

Streik der Fluglotsen ist „Umstand höherer Gewalt“

Leider gehen Passagiere bei einem sogenannten „ATC-Streik“ (ATC für Air Traffic Control) leer aus. Ob eine Entschädigung für eine Flugverspätung oder Flugannullierung gezahlt werden muss, ist in den europäischen Fluggastrechten geregelt. Nach diesen besteht kein Anspruch auf Entschädigung, wenn die Ursache des Flugproblems ein Umstand höherer Gewalt ist, auf den die Fluggesellschaft keinen Einfluss nehmen kann – und dazu zählt laut aktueller Rechtsprechung auch ein Streik.

Dennoch kann ein Anspruch auf Entschädigung bestehen, wenn der Flugausfall nicht direkt in die Streikperiode fällt; dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Zwar gehen in letzter Zeit immer mehr Gerichte dazu über, Streiks doch nicht als außergewöhnlichen Umstand anzusehen (zuletzt bei dem „wilden Streik“ der TUIfly-Mitarbeiter), jedoch nur dann, wenn es sich um Mitarbeiter der Airline handelt. Die Fluglotsen sind allerdings nicht bei der Fluggesellschaft angestellt und so kann diese keinen Einfluss auf die Tarifverhandlungen haben.

Flugischerung

 

Flug annulliert wegen Streik der Flugsicherung? So gibt’s vielleicht doch eine Entschädigung

Obwohl ein Streik der Flugsicherung als außergewöhnlicher Umstand gilt, gibt es dennoch Situationen, in denen die Fluggesellschaft eine Entschädigung zahlen muss. Die Chancen dafür sind umso höher, je weiter der Flug von der eigentlichen Streikphase ist. So kann es vorkommen, dass die Airline Flüge bereits am Vortag des Streiks cancelt, um die Flugzeuge am Heimatflughafen (günstiger) zur parken oder auf anderen Routen einzusetzen.

Solche Entscheidungen sind operationel, d.h. die Airline trifft diese Bewusst aus wirtschaftlichem Kalkül. In diesem Fall steht den Passagieren eine Entschädigung nach der Fluggastrechteverordnung zu, die bis zu 600 Euro betragen kann.

Streik der Flugsicherung Entschädigungssumme

In jedem Fall muss die Fluggesellschaft Ihnen aber eine Ersatzbeförderung ermöglichen, zum Beispiel mit der Bahn oder einem anderen Flug, wenn der Streik vorbei ist. Alternativ können Sie auch die Kosten für das Ticket zurückfordern. Stranden Sie am Flughafen, muss die Airline Unterstützungsleistungen, also Verpflegung und Erfrischungen, gewähren. Sofern notwendig, muss die Fluglinie auch für eine Hotelübernachtung aufkommen.

 

Wie Flug-Verspaetet.de Ihnen bei einem Fluglotsenstreik helfen kann

Wenn Ihr Flug nicht in die unmittelbare Streikphase fällt, so stehen die Chancen gut, dass Sie einen Anspruch auf Entschädigung haben. Doch häufig verweigern die Airlines die Zahlung trotzdem. Flug-Verspaetet.de hilft Ihnen dabei, Ihre Rechte durchzusetzen. Mit Hilfe unseres Entschädigungsrechners können Sie in nur wenigen Minuten kostenlos und unverbindlich erfahren, wie viel Entschädigung Ihnen zusteht. Ein Entschädigungsanspruch besteht bis zu drei Jahre nach dem Flug:

Anschließend können Sie uns beauftragen, die Entschädigung für Sie von der Airline einzufordern und unser internationales Expertenteam legt sofort für Sie los und nimmt Ihnen jegliche Arbeit ab. Und das Beste: Flug-Verspaetet.de arbeitet nach dem Motto "Kein Erfolg, keine Kosten". Das bedeutet, dass wir nur im Erfolgsfall eine Provision von 25 % (zzgl. MwSt.) auf den durchgesetzten Betrag erheben - ansonsten ist der Service für Sie kostenlos!

Im Gegensatz zu einigen anderen Portalen erheben wir keinerlei Zusatzgebühren, z.B. für den Gang vor Gericht. Auch deshalb empfiehlt uns das Verbraucherschutzportal Finanztip.de und das Vergleichsportal test.de!

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de


 

Unser Service

  2212 Bewertungen
  • Prüfen Sie kostenlos Ihren Flug
  • Hilfe innerhalb von 24 Stunden
  • 98 % Erfolgsquote vor Gericht
  • Kundenbewertung: 9,6 von 10 Punkten
  • Keine Bearbeitungskosten
  • 15 Anwaltskanzleien in Europa
  • Kundendienst Online

Anspruch einreichen

Flug-Verspaetet.de in der Presse


BR
Unterwasser
SchwabenPost
test.de
ZDF
Huffington Post UK
The Economist
Financial Times
Reuters

Fakten zu Flug-Verspaetet.de

ÜBER EINE MILLIONEN NUTZER VOR IHNEN
ÜBER EINE MILLIONEN NUTZER VOR IHNEN
IN 8 SPRACHEN VERFÜGBAR
IN 8 SPRACHEN VERFÜGBAR
DURCHSCHNITTLICHE ENTSCHÄDIGUNG: 943 €
DURCHSCHNITTLICHE ENTSCHÄDIGUNG: 943 €
HÖCHSTER AUSBEZAHLTER BETRAG: € 15.200
HÖCHSTER AUSBEZAHLTER BETRAG: € 15.200
ANSPRÜCHE GEGEN RUND 100 AIRLINES
ANSPRÜCHE GEGEN RUND 100 AIRLINES
KUNDENBEWERTUNG:
9,6 von 10
KUNDENBEWERTUNG: 9,6 von 10

Unser Service


Prüfung des Anspruchs

Einsicht von Flugdaten

Prüfen der Wetterlage

Schriftsätze verfassen

Hilfe & Support

Mehrere Passagiere

Erfahrene Rechtsabteilung

Gerichtsverfahren

Kein Erfolg, keine Kosten

Reichen Sie Ihren Anspruch ein und erhalten
Sie die Entschädigung, die Ihnen zusteht!

Prüfen Sie hier Ihre Entschädigung