Flug verspätet? Was Flughäfen tun, um Verspätungen aufgrund des Boardings zu vermeiden!

Es ist immer die gleiche Geschichte: Bei der Buchung Ihrer Flüge wählen Sie einen bestimmten Sitzplatz vorne oder hinten im Flugzeug und besteigen das Flugzeug durch den Teil, der nach Ihrer Sitzplatznummer am sinnvollsten erscheint. Einige Passagiere haben jedoch Schwierigkeiten, dieses einfache und eigentlich recht effiziente Konzept zu verstehen. Dies ist ein immer größer werdendes Problem für die Fluggesellschaften, da sie für die zusätzliche Zeit, die sie gezwungen sind, über ihren ursprünglichen Zeitplan hinaus am Boden zu bleiben, ziemlich viel bezahlen müssen.

Die neugierigen Mitarbeiter des Flughafens Gatwick haben nun ein Experiment zum Einsteigen von Passagieren gestartet. Der Versuch wird aktuell am Gate 101 des Nordterminals durchgeführt.

Flug verspätet vermeiden Boarding Prozess London Gatwick Flughafen

Was ist das Ziel des Experiments am Flughafen Gatwick?

Der Flughafen Gatwick, der zweitaktivste Flughafen des Vereinigten Königreichs, führt ein Experiment durch, um zu untersuchen, welche Verbesserungen an den Einsteigeverfahren vorgenommen werden können, um die Möglichkeiten zu verringern, dass Flüge aufgrund von ineffizienter Flugzeugabfertigung verspätet sind. Wie können Flughäfen ein schnelleres Boarding organisieren, um die Menschen mit weniger Aufwand auf ihre Plätze zu bringen? Wie können Passagiere durch welche Tür des Flugzeugs sie einsteigen sollen? Dies sind nur einige der Fragen, die der Flughafen Gatwick beantworten will.

 

Was wird das Experiment am Flughafen Gatwick mit einbeziehen?

Die Passagiere werden entsprechend ihrem Sitzplatz und ihrer Reihennummer auf das Flugzeug geleitet. Das bedeutet, dass während des Versuchs Personen mit einem Fensterplatz zuerst einsteigen. Hierbei wird zudem von Hinten nach Vorne vorgegangen. Passagiere, die also ganz hinten am Fenster sitzen, steigen zuerst ein. Diejenigen die ganz vorne am Gang sitzen zuletzt.

Dieses Experiment mag theoretisch gut klingen, ist aber schwierig durchzuführen in einem Szenario, in dem mehrere Familien auf einen Flug gebucht werden und alles im Chaos versinkt.

Alternativ hat der Flughafen einen Plan erstellt, um dieses Problem zu vermeiden. Die Passagiere werden weiterhin aufgefordert, von hinten in das Flugzeug zu steigen, aber der optimierte Prozess lässt eine zweireihige Lücke zwischen den Einsteigern zurück. Dies soll den Reisenden genügend Platz bieten, um ihre Taschen in die Gepäckfächer zu legen und zurück zu ihrem Sitz zu gelangen, ohne sich an anderen vorbeischieben zu müssen.

Eine Behörde am Flughafen Gatwick erklärte, dass "wir durch eine bessere Kommunikation mit den Passagieren und das Einsteigen der Passagiere nach Sitznummer auch erwarten, dass wir das gesamte Einsteigerlebnis entspannter gestalten und möglicherweise verhindern, dass viele Passagiere zu jeder Zeit vorwärts eilen".

 

Airlines wie EasyJet, Ryanair and British Airways sind skeptisch

Ryanair, die täglich viele Flüge vom Londoner Flughafen aus durchführt, arbeitet bei ihren Flüge bereits mit einem effizienteren System, das den Passagieren empfiehlt, das Flugzeug entsprechend ihrem Sitzplatz zu betreten.

Auf der anderen Seite haben Billigfluggesellschaften Einsteigemöglichkeiten, die eine "schnelle" oder "vorrangige" Art des Einsteigens umfassen. Insbesondere EasyJet, das seinen Sitz am Flughafen Gatwick hat, müsste ignorieren, was die Passagiere gebucht haben, um sich für das Experiment zu verpflichten. Ein EasyJet-Vertreter erklärte, dass "eine kleine Anzahl von EasyJet-Flügen, die das Gate 101 benutzen, zunächst an der Studie teilnehmen". Es wurde erklärt, dass "dies nicht etwas ist, was wir in unserem Netzwerk implementieren wollen, sondern eine Zusammenarbeit mit Gatwick, um die Ergebnisse ihrer Studie zu untersuchen, wenn sie abgeschlossen ist".

Abschließend kann das Experiment auch bewerten, ob es für Fluggesellschaften wie Ryanair und EasyJet sinnvoll ist, ihre Bording-Modelle im Interesse eines schnelleren Flugbetriebs nicht zu berücksichtigen.

 

Ihr Flug am Flughafen Gatwick was verspätet, überbucht oder ist ausgefallen? Fordern Sie hier Ihre Entschädigung!

Sollte Ihr Flug verspätetgestrichen oder überbucht sein, haben Sie ein Recht auf finanzielle Entschädigung. Je nach Reiseziel und Flugdistanz können Sie bis zu 600 Euro zurückverlangen, unabhängig davon, wie viel das ursprüngliche Ticket gekostet hat. Fluggesellschaften sind hier häufig stur und behaupten, dass kein Anspruch auf Entschädigung bestünde. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Flug-Verspaetet.de hilft Fluggästen Ihre Entschädigung einzufordern, wenn mal etwas nicht nach Plan läuft. Hatten Sie eine Flugverspätung oder einen Flugausfall in den vergangenen 3 Jahren? Dann prüfen Sie jetzt ganz einfach untenstehend, ob Sie Anspruch auf Entschädigung haben:

 

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de


 

Entschädigung prüfen