Neu: Fordern Sie eine Rückerstattung Ihrer Ticketkosten bei Flugausfällen aufgrund des Coronavirus. Hier klicken
Zurück zu Neuigkeiten

SunExpress: Passagiere in Nürnberg kamen 2 Tage zu spät am Urlaubsziel an!

Die Badehose bereit, Flip Flops im Gepäck und dann das große Schrecken: 2 Tage lang hat sich nichts getan am Flughafen Nürnberg bezüglich eines SunExpress Fluges nach Hurghada. Passagiere mussten erst am Flughafen ausharren und schließlich wurde ihnen ein Hotel zur Verfügung gestellt.

Doch was war geschehen?

Erster Vorfall: technischer Defekt 

Ursprünglich hätte der SunExpress Flieger vergangenen Samstag, den 13. Juli, Richtung Ägypten fliegen sollen. Da am Flugzeug jedoch ein technischer Defekt festgestellt wurde, konnte die Reise nicht wie geplant starten. Die Passagiere durften nicht an Board und saßen am Flughafen in Nürnberg fest und mussten dort auch übernachten. Dafür wurde in einem Notraum Feldbetten aufgestellt, sodass sich Passagiere ausruhen konnten. Am darauffolgenden Tag konnte das Flugzeug noch immer nicht starten und die Passagiere mussten eine weitere Nacht abwarten. Diesmal wurde Ihnen jedoch Hotelbetten zur Verfügung gestellt.

Zwischenlandung wegen Notfall

Nachdem der SunExpress Flieger am Montag, abhob, kam es erneut zu einem Zwischenfall. Aufgrund eines medizinischen Notfalls an Board, musste das Flugzeug in Athen zwischenladen. Das war aber glücklicherweise die letzte Unterbrechung und für die Urlaubenden ging es schließlich endlich nach Hurghada. 

Hatten auch Sie eine Flugverspätung oder einen Flugausfall?

Laut EU-Fluggastrechteverordnung stehen Passagieren bei Flugverspätung oder Flugausfall Entschädigung zu. Prüfen auch Sie, ob Ihnen Entschädigung für einen Flug in der Vergangenheit zusteht:

 

Jetzt meinen Flug checken