Zurück zu Neuigkeiten

Lufthansa will 4500 neue Mitarbeiter einstellen

 

Direkt zu Jahresbeginn gab der Konzern bekannt im Jahr 2020 rund 4.500 neue Mitarbeiter einstellen zu wollen. Begründet wird diese Maßnahme unter anderem mit unternehmensüblicher Fluktuation. Das bedeutet, dass Angestellte aus dem Unternehmen ausscheiden und durch neue Mitarbeiter ersetzt werden müssen. Des Weiteren sollen zudem neue Jobs aufgebaut werden.

 

Lufthansa Flugzeug

 

Wo werden die neuen Mitarbeiter eingesetzt?

Die Neueinstellungen sollen in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgen, wobei mit 3.000 neuen Stellen ein Großteil für Deutschland vorgesehen ist. Insgesamt sollen 2.500 der neuen Mitarbeiter am Boden tätig sein. Hinzu kommen 1.300 neue Flugbegleiter Stellen.

Trotz dieser Bekanntgabe wird es bei Konzernmitgliedern wie Brussels Airlines, Lufthansa Cargo und Eurowings aufgrund von Sparmaßnahmen zu Einstellungsstopps kommen. Austrian Airlines wird im kommenden Jahr sogar Mitarbeiter abbauen müssen.

Die Kernmarke Lufthansa will im Jahr 2020 rund 1.000 neue Mitarbeiter begrüßen. 450 Flugbegleiter sollen am Hub München ihre Ausbildung beginnen. Dazu kommen 40 weitere Kollegen, welche für Lufthansa Cityline zuständig sein werden.

Darüber hinaus werden vor allem Mitarbeiter im IT-Bereich gesucht. Bereits im vergangenen Jahr setzte Lufthansa einen IT-Schwerpunkt, vor allem bei hausinternen IT-Dienstleistern. Lufthansa Industry Solutions sucht so nach 350 neuen Arbeitnehmern. Mithilfe dieser neuen Stellen, will das Unternehmen der gestiegenen Nachfrage nach IT-Dienstleistungen inner- und außerhalb der Lufthansa Group nachkommen.

Insgesamt beschäftigt der Lufthansa Konzern gegenwärtig 138.000 Mitarbeiter, wovon 34.000 Flugbegleiter sind. Das Unternehmen gehört in Deutschland zu den beliebtesten Arbeitgebern, was sich unter anderem auch daran zeigt, dass im Jahr 2019 rund 190.000 Bewerbungen bei Lufthansa eingingen. Auch was den professionellen Nachwuchs angeht, ist Lufthansa engagiert. An 16 verschiedenen Standorten bietet der Konzern derzeit 28 klassische Ausbildungen an. Hinzu kommen 13 duale Studiengänge sowie 4 Traineeprogramme. Insgesamt plant das Unternehmen dieses Jahr 500 Nachwuchsstellen zu vergeben.

SWISS International Air Lines, welche ebenfalls zur Lufthansa Group gehört, plant im Jahr 2020 rund 1.000 neue Mitarbeiter einzustellen. 500 davon gehen als angehende Flugbegleiter in die Ausbildung. Durch die Einflottung zweier Boeing 777 Langstreckenflugzeuge werden zudem 300 Arbeitsplätze in Kabine, Cockpit und Technik geschaffen.

Lufthansa geriet in den letzten Monaten häufig in die Kritik aufgrund von wiederkehrender mehrtägiger Streiks der Flugbegleiter. Diese begannen nach langwierigen Streits zwischen der Gewerkschaft UFO und der Fluggesellschaft erstmals im Oktober. Aufgrund einer fehlgeschlagenen Schlichtung kam es immer wieder zu Streiks der Flugbegleiter bei Lufthansa und deren Tochterunternehmen. Gegenwärtig hat sich die Gewerkschaft bereit erklärt auf weitere Streiks zu verzichten. Voraussetzung ist jedoch eine umfassende Mediation zwischen Lufthansa und der UFO.

 

Wie kann Flug-verspaetet.de bei einer Flugunregelmäßigkeit mit Lufthansa helfen?

Ihr Flug war verspätetüberbucht oder wurde gestrichen? Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Rechte bei der Airline durchzusetzen. Dabei arbeitet Flug-Verspaetet.de nach dem Motto "Kein Erfolg, keine Kosten". Das bedeutet, dass wir nur im Erfolgsfall eine Provision von 25 % (zzgl. MwSt.) auf den durchgesetzten Betrag erheben - ansonsten ist der Service für Sie kostenlos! Mit Hilfe unseres Entschädigungsrechners können Sie in nur wenigen Minuten kostenlos und unverbindlich erfahren, wie viel Entschädigung Ihnen zusteht. Ein Entschädigungsanspruch besteht bis zu drei Jahre nach dem Flug:

 

Jetzt meinen Flug checken

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de