Erstflug der Boeing 777X erfolgreich

Am vergangenen Samstag, den 25.01., hat Boeing erfolgreich den Erstflug des neuen 777X-Modells, dem neuesten Flugzeug von Boeing, durchgeführt. Der Flugzeugtyp wird als direkter Konkurrent zum Airbus A350-1000 gehandelt.

 

Der erste Flug der Boeing 777X

Nach mehreren Verzögerungen aufgrund schlechter Witterungsverhältnisse, konnte die Boeing 777X mit dem Kennzeichen N779XW pünktlich am Samstagmorgen um 10 Uhr Ortszeit zu ihrem Jungfernflug aufbrechen. Das Flugzeug startete am Flughafen Everett/Paine Field bei Seattle und landete nach 4 Stunden sicher am King County International Airport, welcher auch Boeing Field genannt wird. Die Maschine drehte in der Zwischenzeit für 4 Stunden Kreise über dem Bundesstaat Washington.

Ursprünglich hätte der Erstflug des Flugzeugmodells, welches erstmals auf der Dubai Air Show 2013 präsentiert wurde, bereits letztes Jahr durchgeführt werden sollen. Dies war aufgrund von Problemen mit den General Electric GE9X-Treibwerken, dem größten Flugzeugtriebwerk der Welt, nicht möglich. Der Durchmesser eines Triebwerkventilators beträgt insgesamt 3,35 Meter, was ca. 35cm mehr sind als die Höhe eines Basketballkorbes.

 

Boeing 777

 

Was macht den Flugzeugtyp so besonders?

Das Flugzeug umfasst eine Länge von insgesamt 76,8 Metern und misst eine Flügelspannweite von 71,6 Metern. Das Erstaunliche und wahrscheinlich Bedeutsamste an dem neu gebauten Modell ist das Doppeltriebwerk, das es zum größten zweimotorigen Jet der Welt macht. Boeing beschreibt das Flugzeug als "effizient und in jedem Leistungsaspekt unübertroffen". Aufgrund von Bemühungen um Anpassung an den Klimawandel soll das neue Flugzeug die Treibstoffemissionen um 10% reduzieren. Darüber hinaus hat Boeing erklärt, dass die neue Maschine die Rentabilität für die Fluggesellschaften verbessern wird, da sie "10% niedrigere Betriebskosten als die Konkurrenz" habe. Hierbei konnte sie sich gegen das konkurrierende Modell von Airbus, den A350-1000, durchsetzen.

Die Boeing 777X ist als größere Version der Boeing 777 designt worden. Besonders an dem Flugzeug sind die faltbaren Flügelspitzen, welche dafür sorgen, dass Das Modell auf Start- und Landebahnen sowie an die Gates der Flughäfen aller Welt passt.

 

Boeings Versuch, die 737 Max Krise zu überwinden

In den Medien werden Schlagzeilen über die Boeing 777X häufig als Versuch angesehen von den schlechten Nachrichten über die Boeing 737 Max abzulenken. Dieser Flugzeugtyp ist seit zwei tragischen Unglücken im Frühjahr letzten Jahres einem Grounding ausgesetzt. Ausschlaggebend waren schwerwiegende Probleme mit der Steuerungssoftware. Boeing arbeitet seither daran, die Fehler zu beseitigen und eine Wiederzulassung zu erreichen. Aufgrund von weiteren Tests, welche durchgeführt werden müssen, ist unklar wann und ob das Flugzeug wieder fliegen wird.

Ursprünglich wurde die Boeing 737 Max als Konkurrent zum Airbus A320neo entworfen, welches aufgrund eines optimierten Motors weniger Treibstoff benötigt. Letztendlich kam es jedoch nur zu einer Überholung der bereits existierenden Boeing B737 mit neuen treibstoffeffizienten Motoren und die Boeing 737 Max entstand.

Boeing will es vermeiden, bei der Boeing 777X ähnliche Fehler zu machen und versucht das Vertrauen von Fluggesellschaften und Passagieren nun zurückgewinnen. Stanley Deal, Executive Vice President von Boeing versicherte, dass der neue Flugzeugtyp „auf Herz und Nieren geprüft“ werde und Boeing der Welt damit zeigt, dass sie wissen was sie tun und ein sicheres Flugzeug designen können. Das Modell wird sich solange weiteren Tests unterziehen bis die internationalen Flugsicherheitsbehörden ihre Genehmigungen für das Flugzeug erteilen.

Nach erfolgreicher Genehmigung sollen die ersten Flugzeuge dann an Emirates ausgeliefert werden. Danach folgen unter anderem Lufthansa, Singapore Airlines, British Airways und Etihad Airways.

 

A350-1000: Der Konkurrent von Airbus

Der direkte Konkurrent der 777X wird von Airbus hergestellt und heißt A350-1000. Das Flugzeug kann bis zu 334 Passagiere befördern und wird bereits von zahlreichen Fluggesellschaften eingesetzt, unter anderem von British Airways, Qatar Airways und Cathay Pacific. Das Flugzeug von Boeing kann fast 100 zusätzliche Passagiere befördern und ist nur etwa einen Fuß breiter.

Im Vergleich zur 777X ist der A350 bereits seit einiger Zeit auf dem Markt, weshalb Fluggesellschaften ihre Piloten bereits für dieses Modell geschult haben. Dies könnte sich als Nachteil für Boeing herausstellen. Jedoch wird es Jahre dauern bis festgestellt werden kann, welcher der beiden Flugzeugtypen sich erfolgreicher am Market durchgesetzt hat.

 

Ihr Flug war verspätet, überbucht oder ist ausgefallen? Fordern Sie hier Ihre Entschädigung!

Sollte Ihr Flug verspätetgestrichen oder überbucht sein, haben Sie ein Recht auf finanzielle Entschädigung. Je nach Reiseziel und Flugdistanz können Sie bis zu 600 Euro zurückverlangen, unabhängig davon, wie viel das ursprüngliche Ticket gekostet hat. Fluggesellschaften sind hier häufig stur und behaupten, dass kein Anspruch auf Entschädigung bestünde. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Flug-Verspaetet.de hilft Fluggästen Ihre Entschädigung einzufordern, wenn mal etwas nicht nach Plan läuft. Hatten Sie eine Flugverspätung oder einen Flugausfall in den vergangenen 3 Jahren? Dann prüfen Sie jetzt ganz einfach untenstehend, ob Sie Anspruch auf Entschädigung haben:

 

Jetzt meinen Flug checken

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de


 

Entschädigung prüfen