Flugverspätung oder Flugausfall?

Ihnen könnte bis zu 600 € Entschädigung pro Person zustehen!
Prüfen Sie jetzt Ihren Flug:

Flybe Fluggastrechte: Entschädigung bei Verspätung und Annullierung

 

Achtung: Flybe hat den gesamten Flugbetrieb eingestellt!

Aufgrund wiederholter finanzieller Schwierigkeiten, hat Flybe am 05. März 2020 bekannt gegeben, den Flugbetrieb komplett einzustellen. Bitte beachten Sie, dass die Fluggesellschaft derzeit zahlungsunfähig ist. Aus diesem Grund ist es äußerst schwierig Entschädigungsansprüche gegen Flybe durchzusetzen.

 

Flybe ist eine britische Fluggesellschaft, die unter anderem nach Berlin, München, Düsseldorf, Hamburg und Köln/Bonn fliegt. Die Airline, die jährlich rund 7 Millionen Passagiere befördert, wird den sogenannten „Low-Cost-Airlines“ zugerechnet und bietet daher zwar häufig günstige Flugpreise und spezielle Angebote, dafür sind die meisten Serviceleistungen kostenpflichtig und auch der Komfort im Flugzeug ist im Vergleich zu anderen Fluglinien geringer. Flybe zählt zwar im europaweiten Durchschnitt zu den eher pünktlichen Airlines, dennoch kommt es immer wieder zu Verspätungen und teilweise werden Flüge auch komplett gestrichen.

Obwohl das für Passagiere extrem ärgerlich sein kann, kann es eine Entschädigung geben: Bei einer Flugverspätung von mindestens 3 Stunden oder einem Flugausfall mit Flybe steht den Passagieren nämlich oft bis zu 600 Euro zu! Mit unserem Entschädigungsrechner können Sie jetzt in nur drei Minuten kostenlos und unverbindlich prüfen, wie viel Kompensation Ihnen zusteht:

 

Flugverspätung oder annullierter Flug mit Flybe: So viel Entschädigung gibt es

Die Höhe der Entschädigung, die Flybe Ihnen als Passagier zahlen muss, ist in der europäischen Fluggastrechteverordnung festgelegt. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Art von Airline es sich handelt, denn die Kompensationssumme richtet sich alleine nach der Flugdistanz:

  • 250 Euro: Flugstrecke bis 1.500 km
  • 400 Euro: Alle Flüge innerhalb der EU mit einer Flugstrecke von mehr als 1.500 km
  • 400 Euro: Alle weiteren Flüge bis 3.500 km
  • 600 Euro: Alle Flüge über 3.500 km, wenn einer der Flughäfen außerhalb Europas liegt

Flybe Entschädigung

 

Wann Flybe keine Entschädigung für eine Verspätung zahlen muss

In der Fluggastrechteverordnung ist jedoch nicht nur die Höhe der Entschädigung festgelegt, sondern sie regelt auch, dass Airlines wie Flybe unter manchen Umständen nicht zahlen müssen. Das ist der Fall, wenn die Ursache der Flugstreichung oder Flugverspätung ein „Umstand höherer Gewalt“ ist.

Zu diesen zählen zum Beispiel ein Streik der Flughafenmitarbeiter, extrem schlechtes Wetter oder eine Naturkatastrophe wie zum Beispiel ein Taifun. Die Erkrankung der Kabinenbesatzung oder ein technisches Problem am Flugzeug ist jedoch kein außergewöhnlicher Umstand, auch wenn Fluggesellschaften wie Flybe manchmal das Gegenteil behauptet.

 

Flybe Passagierrechte gelten in ganz Europa

Bei den Fluggastrechten handelt es sich um eine EU-Verordnung, die für alle Flüge gilt, die in Europa starten. Zusätzlich können diese auch angewendet werden, wenn der Flug in der EU nur landet und von einer Fluggesellschaft mit Sitz in Europa durchgeführt wird. Dies ist bei Flybe, deren Sitz in Exeter (Großbritannien) liegt der Fall – zumindest bis der Brexit vollkommen abgewickelt wurde.

Flybe Flugzeug

 

Wie Flug-Verspaetet.de Ihnen bei einer Flugverspätung mit Flybe hilft

Wenn Sie von einer Flugstreichung oder einer Verspätung mit Flybe betroffen sind, setzen wir uns für Ihre Rechte ein und fordern Ihre Entschädigung - das geht bis zu drei Jahre nach dem Flug. Einfach die Flugdaten in unseren Entschädigungsrechner eingeben und kostenlos erfahren, wie viel Geld Ihnen von Flybe zusteht:

 

➜ JETZT ENTSCHÄDIGUNG PRÜFEN

 

Wir kooperieren mit Anwaltskanzleien in acht europäischen Ländern, um rechtliche Maßnahmen gegen die Fluggesellschaften auch im Ausland durchführen zu können. Bei Fällen gegen englische Airlines kooperieren wir eng mit unseren Kollegen von Flight-Delayed.co.uk, um Ihre Entschädigung so schnell und effizient wie möglich durchzusetzen. Auch dabei gilt selbstverständlich unser Motto "Kein Erfolg, keine Kosten": Nur im Erfolgsfall wird unsere Provision von 25 % (zzgl. MwSt.) auf den durchgesetzten Betrag fällig. Ansonsten ist der Service für Sie kostenfrei, selbst wenn wir rechtliche Schritte einleiten!

Im Gegensatz einigen anderen Fluggasthelfern gibt es bei uns keine zusätzlichen Rechtsweggebühr. Auch deswegen empfehlen uns das Vergleichsportal test.de und das Verbraucherschutzportal Finanztip.de.

 


Kundenbewertungen auf Trustpilot für Flug-Verspaetet.de


 

Unser Service

  2212 Bewertungen
  • Prüfen Sie kostenlos Ihren Flug
  • Hilfe innerhalb von 24 Stunden
  • 98 % Erfolgsquote vor Gericht
  • Kundenbewertung: 9,6 von 10 Punkten
  • Keine Bearbeitungskosten
  • 15 Anwaltskanzleien in Europa
  • Kundendienst Online

Anspruch einreichen

Flug-Verspaetet.de in der Presse


BR
Unterwasser
SchwabenPost
test.de
ZDF
Huffington Post UK
The Economist
Financial Times
Reuters

Fakten zu Flug-Verspaetet.de

ÜBER EINE MILLIONEN NUTZER VOR IHNEN
ÜBER EINE MILLIONEN NUTZER VOR IHNEN
IN 8 SPRACHEN VERFÜGBAR
IN 8 SPRACHEN VERFÜGBAR
DURCHSCHNITTLICHE ENTSCHÄDIGUNG: 943 €
DURCHSCHNITTLICHE ENTSCHÄDIGUNG: 943 €
HÖCHSTER AUSBEZAHLTER BETRAG: € 15.200
HÖCHSTER AUSBEZAHLTER BETRAG: € 15.200
ANSPRÜCHE GEGEN RUND 100 AIRLINES
ANSPRÜCHE GEGEN RUND 100 AIRLINES
KUNDENBEWERTUNG:
9,6 von 10
KUNDENBEWERTUNG: 9,6 von 10

Unser Service


Prüfung des Anspruchs

Einsicht von Flugdaten

Prüfen der Wetterlage

Schriftsätze verfassen

Hilfe & Support

Mehrere Passagiere

Erfahrene Rechtsabteilung

Gerichtsverfahren

Kein Erfolg, keine Kosten

Reichen Sie Ihren Anspruch ein und erhalten
Sie die Entschädigung, die Ihnen zusteht!

Prüfen Sie hier Ihre Entschädigung